uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Videospiele als didaktische Herausforderung

Video Game Addiction: a historical and critical analysis

The notion that ”video game addiction” is a mental disorder is gaining traction globally. The World Health Organization is on the verge of introducing two new disease categories relating to video games. However, many scholars do not agree that excessive video game play can meaningfully be described as an “addiction”. This talk will outline some of the major points of critiques that have been raised against video game addiction research.

Zur Ringvorlesung ”Videospiele als didaktische Herausforderung”:

Mit zunehmender Schnelligkeit etablieren sich neue Medien, Kommunikationsmittel und Kunstformen innerhalb unserer Gesellschaften. Oft sind es Jugendliche, die sich als „digital natives“ unbefangen auf diese Entwicklungen einlassen können. Der Ruf nach einem kritischen Umgang mit Medien, einer systematischen Medienerziehung und Medienbildung wird seit geraumer Zeit formuliert. Allerdings existieren bisher wenige Bemühungen die angehenden Pädagoginnen und Pädagogen mit entsprechenden Methoden, Ideen und Materialien auszustatten.

Die Idee für die Ringvorlesung entstand aus dem Gespräch mit Lehramtsstudierenden, die auf die oben erwähnten Desiderate aufmerksam machten. In dieser Ringvorlesung wird daher das Wissen über Computerspiele aus den Medienwissenschaften, den Game Studies sowie der Medienforschung direkt an die Lehrerinnen- und Lehrerausbildung angebunden. Ihr Ziel ist die Untersuchung der Einsetzbarkeit von Computer- und Videospielen im schulischen Unterricht und für Aktivitäten in außerschulischen Jugendeinrichtungen. Die Referentinnen und Referenten werden aus den jeweiligen Perspektiven ihrer Fachdisziplinen konkrete Methoden und Anwendungsmöglichkeiten anhand von ausgewählten Computerspielen erörtern. Schwerpunkt des Interesses bilden dabei Videospiele, die in erster Linie zur Unterhaltung eingesetzt werden, da der Einsatz von „Serious Games“/“Educational Games“ in jüngster Zeit schon breiter wahrgenommen wird.

Die Vorträge werden jeweils etwa 50 Minuten dauern, um in einem anschließenden Austausch genügend Raum für Fragen, Diskussionen und Ideen anzubieten.

Gehalten von

Prof. Dr. Rune Nielsen

Veranstaltungsart

Ringvorlesung

Sachgebiet

Allgemein

Universitäts-/ Fachbereich

Philosophische Fakultät

Termin

Beginn
30.05.2017, 16:00 Uhr
Ende
30.05.2017, 18:00 Uhr

Veranstalter

Dr. Sebastian Möring, Prof. Dr. Nathanael Riemer

Ort

Universität Potsdam, Uni-Komplex Am Neuen Palais, Haus 9, Raum 1.14
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Lageplan

Kontakt

Jessica Rehse
Inselhof 15
14478 Potsdam

Telefon 017655188126