Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung

Durch das Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) ist die Schwerbehindertenvertretung für alle Belange von Menschen mit Behinderung zuständig. Sie vertritt die schwerbehinderten Beschäftigten gegenüber der Dienststelle, steht ihnen helfend zur Seite und ist bei Einstellungsverfahren involviert (siehe hierzu unsere Handreichung und den Fragebogen).

Die schwerbehinderten Mitarbeiter*innen an der Universität Potsdam wählen ihre Vertrauensleute. Diese bilden die Schwerbehindertenvertretung, die sich um die Inklusion von Menschen mit Behinderung kümmert und für die Prävention am Arbeitsplatz der Universität sorgt.

Unsere Grundlage ist die Inklusionsvereinbarung, die auf eine inklusive Personalpolitik abzielt, also die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben unterstützt, und der Gestaltung betrieblicher Inklusions- und Rehabilitationsprozesse dient. Als kollektivrechtliche Regelung beinhaltet sie beschäftigungs- und arbeitsplatzerhaltende Maßnahmen. Sie behandelt Themen wie Arbeitsplatzgestaltung oder Arbeitszeitreglung für Menschen mit Behinderung.

Im Einzelnen bemühen wir uns als Schwerbehindertenvertretung um Unterstützung zu folgenden Themen:

Inklusion

  • Beteiligung und Beratung bei Stellenbesetzungsverfahren (siehe Handreichung und den Fragebogen)
  • Beratung und Unterstützung am Arbeitsplatz
  • Begleitung bei der Wiedereingliederung am Arbeitsplatz nach Krankheit oder Rehabilitation

Prävention

  • Arbeitsplatzbewertung, Arbeitsplatzorganisation und mögliche Umgestaltung des Arbeitsplatzes
  • Begleitende Hilfen im Arbeitsleben
  • Mitarbeit in Gremien und Arbeitskreisen
  • Beratung und Zusammenarbeit

Beratung

  • Anerkennung von Behinderungen (Antragswesen, Widerspruch, Ausweis, Nachteilsausgleich)
  • Antrag auf Gleichstellung
  • Informationen über interne und externe Hilfsangebote
  • Vermittlung externer Servicestellen für Beratung und Unterstützung

Wir sind für Sie unter folgender E-Mail-Adresse erreichbar: sbvuni-potsdamde


     Studierende mit Behinderung erhalten Unterstützung von Robert Meile. Er ist Ansprechpartner und unterstützt Studierende mit Beeinträchtigung bei Fragen

    • zu den Studienbedingungen an der Universität Potsdam allgemein,
    • zum Härtefallantrag und Studieneinstieg,
    • zu den individuellen Nachteilsausgleichen,
    • zur Studienorganisation und -planung sowie
    • zu weiteren Ansprechpartner*innen und Berater*innen.

    Kontakt

    Schwerbehindertenvertretung

     

    Campus Neues Palais