Sommerschule an der Universität Athen, 5.-12. Juni 2022:

,Athen als Stätte des europäischen Kulturerbes'

 

Vorläufiges Programm

 

 

Zeitpunkt

Ort und Thema

5. Juni

Anreise

 

6. Juni

Auftakt. Einführung.

Zentralgebäude der Universität, Panepistimiou 30, Aíthousa Teletón (Festsaal)

 

09:30-10:00

Registrierung

 

 

10:00-10:30

Grußworte des Rektors der Universität (Prof. Dr.  Meletios-Athanasios Dimopoulos), des Dekans  der Philosophischen Fakultät (Prof. Dr. Achilleas Chaldaiakis) und der Leiterin des Fachbereichs     für deutsche Sprache und Literatur (Prof. Dr. Friederike Batsalia)

 

 

 

10:30-11:30

Die eingegliederte Antike. Das Zentralgebäude der Athener Universität als identitätsstiftendes Monument (Prof. Dr. Kostas Bouraselis, Fachbereich für Geschichte und Archäologie, Nationale Kapodistrias-Universität Athen, Festvortrag, mit anschließender Führung durch das Gebäude der Universität - in zwei oder drei Gruppen)

 

11:30-12:00

Pause

 

Die Stadt Athen im kulturellen Gedächtnis

Zentralgebäude der Universität, Panepistimiou 30, Hörsaal Argyriadis

 

12:00-12:15

Vorstellungsrunde

 

12:15-13:00

Reale und imaginäre Bilder Athens in der deutschen Literatur (Prof. Dr. Katherina Mitralexi, Fachbereich  für  deutsche  Sprache  und  Philologie,  Nationale  Kapodistrias-Universität Athen)

 

13:00-14:45

Mittagspause

 

14:45-15:30

Athen in den Werken Christoph Martin Wielands (Prof. Dr. Stefan Lindinger, Fachbereich für deutsche Sprache und Philologie, Nationale Kapodistrias-Universität Athen)

 

15:30-16:15

Marsyas, Sokrates und die Athener, zu Simon Werles „Mythen. Mutanten“ (Prof. Dr. Martin Vöhler, Abteilung für Griechische Philologie, Aristoteles Universität Thessaloniki)

 

ab 16.30

Peripatos durch das Athener Zentrum, Treffen vor der Universität auf der Panepistimious, zu Fuß      in  Richtung  Zappeion,  Münzenmuseum/Schliemann-Haus,  Themistokles-Mauer  am  Syntagma- Platz, Hadrianstor, Olympeion, Lysikrates-Denkmal, römische Agora, Turm der Winde, Hadriansbibliothek, Kerameikos

 

19:30-21:30

Gemeinsames Abendessen in der Plaka

7. Juni

Akropolis und Akropolis-Museum

 

09:30-13:30

Besuch des Akropolis-Museums, Führung durch die Ausstellung und die Ausgrabung, Vorbereitung des Besuchs des Dionysos-Theaters und des Akropolis-Plateaus, Parthenon, Erechtheion

 

13:30-15:30

Mittagspause

 

 

15:30-17:30

Peripatos / Südhang der Akropolis: Dionysos-Theater, Odeon des Herodes Attikus

 

17:30-20:00

Akropolis: Parthenon-Tempel, Erechtheion, Nike-Tempel

 

20:30-22:30

Souvlaki-Abend auf dem Monastiraki-Platz in der Plaka

8. Juni

Antike und Mythos in der deutschen Literatur

Seminarräume des historischen Gebäudes der Alten Uni am Nordhang der Akropolis, Tholoustr. 5, Plaka

 

9:30-10:15

Notizen über die Rehabilitierung der Sinnlichkeit im 18. Jahrhundert: Winckelmann und das ästhetische Programm der Weimarer Klassik (Prof. Dr. Katerina Karakassi, Fachbereich für deutsche Sprache und Philologie, Nationale Kapodistrias-Universität Athen)

 

10:15-11:00

Hölderlin und die griechische Antike  (Prof. Dr. Evi Petropoulou, Fachbereich für deutsche Sprache  und Philologie, Nationale Kapodistrias-Universität Athen)

 

11:00-11:30

Pause

 

 

11:30-12:45

Goethes Werther konkultural? Mit einer kleinen Peinlichkeit in der Antike-Rezeption (Workshop / Prof. Dr. Wilhelm Benning, Fachbereich für deutsche Sprache und Philologie, Nationale Kapodistrias-Universität  Athen)

 

12:45-14:30

Mittagspause

 

 

14:30-16:00

Den Schauer des Mythos neu schaffen… Hofmannsthals Arbeit am Mythos "Elektra" (Workshop / Prof. Dr. Anastasia Antonopoulou, Fachbereich für deutsche Sprache und Philologie, Nationale Kapodistrias-Universität Athen)

 

16:00-16:30

Pause

 

 

16:30-18:00

Arbeit am Mythos: Der „kretische Zyklus“ in der Literatur und der bildenden Kunst  (Workshop / Prof. Dr. Alexandra Rassidakis, Abteilung für deutsche Sprache und Philologie, Aristoteles- Universität Thessaloniki)

 

 

18:00-19:00

Führung durch das Historische Museum der Nationalen Kapodistrias-Universität ??

 

 

 

Greek National Opera: Verdis "Rigoletto" im Odeon des Herodes Attikus, https://www.nationalopera.gr/en/herodium/h-opera/item/3593-rigoletto

9. Juni

Realien und Imaginationen / Reiseliteratur

Seminarräume des historischen Gebäudes der Alten Uni am Nordhang der Akropolis, Tholoustr.  5, Plaka

 

09:30-10:15

Martin Heidegger und die Griechen (Prof. Dr. Raivis Bicevskis, Dept. of Philosophy and Ethics, University of Latvia in Riga)

 

10:15-10:45

Friedrich Hölderlin Der Archipelagus (Konstantia Pliatsika, MA-Studentin)

 

10:45-11:15

Friedrich Hölderlin und Odysseas Elytis (Konstantinos Paroutsas, MA-Student)

 

11:15-11:45

Pause

 

11:45-12:15

Die Akropolis an der Isar und die Akropolis an der Donau: Die Rezeption der Athener Akropolis in Bayern unter König Ludwig I von Bayern (Evgenia Papageorgiou, MA-Studentin)

 

12:15-12:45

Johann Jakob Bachofen Griechische Reise (Argyro Balatsou, MA-Studentin)

 

12:45-13:15

Gerhart Hauptmann Griechischer Frühling (Maria Mamali, MA-Studentin)

 

13:15-14:45

Mittagspause

 

14:45-15:15

Hugo von Hofmannsthal Augenblicke in Griechenland (Katerina Sidira, MA-Studentin)

 

15:15-15:45

Sigmund Freud Eine Erinnerungsstörung auf der Akropolis (Alexandros Kalpakis, MA-Student)

 

15:45-16:15

Pause

 

 

Christa Wolf Kassandra , Voraussetzungen einer Erzählung: Kassandra (Filareti Karkalia, MA-

 

16:15-16.45

Ernst Meisters Hierorts und Durs Grünbeins Auf der Akropolis  (Kyriakos Stavridis, MA-Student)

 

ab 17:00 Uhr

Nachmittag und Abend zur freien Verfügung

10. Juni

Die Entstehung des neugriechischen Staates aus dem Geist der europäischen Aufklärung

Griechische Nationalbibliothek / Kulturzentrum Stavros Niarchos, Faliron

 

10:30-11:30

Busfahrt vom Syntagma-Platz nach Faliron

 

 

 

 

11:45-13:15

Führung durch die Ausstellung von Quellen aus den Beständen der Griechischen Nationalbibliothek zum Thema der griechischen Revolution von 1821 und der Gründung des neugriechischen Staates im Jahre 1830. Kontext: 200jähriges Jubiläum seit dem Ausbruch der Revolution  1821-2021.

(Einfluß der europäischen Aufklärung auf die Entstehung und Formation des neugriechischen Staates  im  19. Jahrhundert)

 

13:15-14:30

Mittagspause

 

14:30-17:00

Ruinen und Politik – Byron in Griechenland (Workshop / Martin Vöhler, Abteilung für Griechische Philologie, Aristoteles Universität Thessaloniki) und Mark-Georg Dehrmann, Institut für deutsche Literatur,  Humboldt-Universität  zu  Berlin)

 

17:00-17:30

Pause

 

ab 17:30

Führung durch die Nationalbibliothek, durch das Opernhaus und die gesamte Anlage des Kulturzentrums  Stavros  Niarchos.

 

anschließend

Alternative 1: Busfahrt nach Athen

 

Alternative 2: Busfahrt nach Sounion, Busfahrt Sounion-Athen

11. Juni

Ausblicke

Gebäude des Griechischen Parlaments, Syntagma Platz

 

11:00-12:00

Ausstellung im Parlament

 

 

Stadterkundung

12. Juni

Abreise