Aktivitäten 2014/15

Exkursion nach Trier (31.08 - 04.09.2015)

Lateinunterricht goes Smartboard (31.07.2015)

Noch experimentieren wir, aber hier gab es nun endlich den zweiten Termin, bei dem wir uns dem Interactive Whiteboard widmeten und dies per Laptop begleiteten. Wir haben die Grundfunktionen von spezifischen Schreibprogrammen kennengelernt und auch schon interaktive Werkzeuge ausprobiert. Noch wurden fachdidaktische Gedanken nur oberflächlich gehegt. Dieser Workshop galt eher dem Kennenlernen des Mediums.

Auf Anfrage wird es zur Ergänzung einen vertiefenden Workshop geben.

Parkführung/Hortorum Visitatio (30.07.2015)

Zur diesjährigen Parkführung haben wir uns der Südseite des Parks gewidmet. Nach einer Einleitung zu Ganymed, den man am Haus 11 selbst unterhalb der Kolonnade antreffen kann, gab es eine Übersicht zum Park. Daraufhin haben wir als exeplarische Statue am Neuen Palais Daphne (siehe Bild) betrachtet. Von dort aus ging es über Halbrondell, Flora und Pomona und Freundschaftstempel zum Park Charlottenhof. Dort widmeten wir uns dem Hippodrom, dem Schloss Charlottenhof und kehrten anschließend  etwas länger bei den Römischen Bädern ein. Schließlich passierten wir das Chinesische Haus zur Hauptachse, durch die wir entlang der verschiedenen Rondells verkehrten. Den Abschluss stellte dabei das Französische Rondell (siehe Bilder) dar. Wer wollte, konnte danach traditionell Eis essen gehen.

Während der Führung unterhielten wir uns über Themen der Mythologie und des antiken Alltagslebens. Dazu gab es auch einen Reader mit fachdidaktisch bearbeiteten Material, das man spontan oder nachträglich begutachten und ausprobieren konnte.

Nun gilt es zu sehen, was aus dem Format der Parkführung wird. Aufgrund der nun immer verschiedenen Schwerpunkte und natürlich dem Interesse wird es wohl mehr als eine Führung pro Jahr geben.

Sommerfest der Klassischen Philologie (02.07.2015)

Lupus fit. So einfach kann eine Verwandlung zum (generisch maskulinen) lupus beschrieben werden. Ein Überblickswissen zum Werwolf in antiken Texten konnte auf dem diesjährigen Sommerfest erlangt werden, wozu wir als Gastrednerin die Phantastikspezialistin Prof. Dr. Nicola Hömke gewinnen konnten, welche schon in Vergangenheit Sommerfesten beigewohnt hatte, aber nun erstmals die Bühne als Gastrednerin betrat. Glücklich durften sich dabei u. a. die Beleger des Petronseminars schätzen, da in der Cena Trimalchionis eine der präganten Textstellen zu finden war. Unter dem Vortragsthema Antike Werwölfe und moderne Phantastik - eine vorsichtige Annäherung wurden weitere Textstellen präsentiert e.g. bei Herodot, Platon, Plinius und Augustin. Man merke sich: versipellis. Erfreulicherweise wurden viele Fragen gestellt, weitere konnten gen Vollmond beim Grillen diskutiert werden.

Zuvor aber fand traditionell das hoch gelobte Theaterstück des Grex Potsdamiensis statt. Das anschließende convivium ging bis spät in die Nacht.

Wie immer möchten wir uns bei allen Beiträger_innen herzlich bedanken und freuen uns auf das nächste Jahr.

Συμπόσιον - Vergil und der Wolf (09.06.2015)

Drachenboot-Odyssee (31.05.2015)

Nach dem letztjährigen Auftakt machte sich wieder eine kleine Gruppe der Klassischen Philologen auf die Havel zu erkunden, wie einst die Römer den Rhein. Unter Führung eines Cirtitor erlernten die Tirones und Manipularii das Paddeln eines Drachenbootes. Sie kämpften sich lange gegen die raue See und den böigen Westwind ab, bis sie den sonnigen Petzinsee erreichten, welchen Sie durch das Durchqueren des dunklen Wentorfgrabens unter größter Vorsicht wieder verließen und zum Strandbad Caputh gelangten. Hier schöpften alle in der Sonne bei einem Picknick wieder Kräfte. Den Rückweg durch das Caputher-Gemünd Richtung Hermannswerder absolvierte die Mannschaft routiniert im Block- und Klackschlag und erreichte dabei mit einer hohen Geschwindigkeit nach etwa 4 Stunden den Hafen Hermannswerder wieder.

Wir wollen diese Tradition auch in den kommenden Jahren gerne beizubehalten und ausbauen.

Potsdamer Tag der Wissenschaften (09.05.2015)

Am 9.5.2015 fand erneut der Potsdamer Tag der Wissenschaften statt. Wir, die Studierenden der Klassischen Philologie nahmen zum dritten Mal teil und waren in verschiedenster Weise vertreten: Der Grex Potsdamiensis debütierte mit dem diesjährigen Theaterstück Noctes Romana - eine Variation, einige Studierende hielten Vorträge und es gab einen Workshop mit dem Titel Latein im Urlaub. Für das leibliche Wohl sorgte eine Gruppe von Studentin

Frühlingsgrillen (23.04.2015)

Pünktlich zum Semesterauftakt April luden verschiedene FSRs der Philosophischen Fakultät zum zweiten Mal zum Grillen und Verweilen unter dem Baum vor dem Philosophicum. Unter den bewährten Kräften von Klassischer Philologie, Geschichte und LER sorgten dieses Jahr auch Germanist_innen und Philosoph_innen für ein Buntes Vergnügen für ihre Kommiliton_innen. Auch zufällig Vorbeikommende wurden mit Speis und Trank zu minimalen Entgeld verpflegt und unterhalten. Der Abend mündete spät bis spät in die Nacht, da die musikalische Untermalung des Abends ein Volltreffer war und viele zum Tanzen animierte.

Werkeinführungstutorium (09.04.2015)

Am 09.04.2015 verwirklichte unsere Kommilitonin Fr. Dr. Brunhild "Bruni"Glockemann ein Werkeinführungstutorium zu Tacitus' Germania als Vorbereitung des Proseminars im Sommersemester 2015. Ein ähnliches Tutorium sollte zu Terenz' Adelphoe stattfinden, fiel aber aufgrund mangelndem Interesses aus.

Wir danken Bruni für ihr Engagement!

Vesper Theatri - Οἰδίπους τύραννος (09.03.2015)

Seit langem haben wir uns endlich mal wieder in das Theater getraut - zu Romeo Casteluccis Ödipus der Tyrann.

Eine Mischung aus interpretatio christiana und furzenden Fleischklumpen zum Ende ließ die Reaktion verhalten ausfallen. Stellenweise also gab es Interessantes, insgesamt würden wir das Stück aber - leider - nicht weiterempfehlen. Immerhin brachte Teiresias ein Lamm mit auf die Bühne ...

Trailer

Kritiken:

Nachtkritik.de (mit Zusammenstellung der Kritiken) "Toga und Tränengas" / Deutschlandradio Kultur "Staunenswert formvollendete Flatulenz" / Inforadio RBB "Zwiespältige Vorstellung" / Der Tagesspiegel "Der König zieht ins Kloster" / Deutschlandfunk "Heilige Kunstanstrengung" / ...

Συμπόσιον - Frauen der Antike (24.02.2015)

Saturnalia/Weihnachtsfeier (17.12.2014)

Wie immer fand in diesem Jahr die Weihnachtsfeier statt. Dazu gehören traditionell kulinarisches Convivium, Wichteln, lateinisch Singen, was wie immer sehr geglückt ist. Zusätzlich haben wir die Saturnalien berücksichtigt, wofür Mirjam dankenswerter Weise ein Handout erstellt hat.

Pompeji am Interactive Whiteboard (16.12.2014)

Zum ersten Mal haben wir zum gemeinschaftlichen Erkunden des IWB eingeladen. Ab 2015 sollen regelmäßig Workshops stattfinden.

Συμπόσιον - Von Ovid zu Shakespeare (12.12.2014)

Excursus Hamburgiensis (22.11.2014)

Am 22.11.2014 haben wir uns in die Ferne begeben - nach Hamburg - anlässlich der Ausstellung Pompeji. Götter, Mythen, Menschen im Bucerius-Kunst-Forum. Dort konnten wir vorranging die Villa del Citarista begutachten. Dazu gehörten zahlreiche Alltagsgegenstände, Einblicke in Kunststile und Fresken zu Mythen wie Dionysos und Ariadne, das Parisurteil oder Hermes, Argos und Io.

Anschließend gönnte sich der Großteil ein komfortables italienisches Convivium.

Zusätzlich verteilte Philipp einen Reader zu Pompeji, sodass auf den langwährigen Fahrten oder irgendwann a posteriori Wissenslücken gestoppt werden konnten oder können.

Zur Ausstellung:

Seite zur Ausstellung des Bucerius-Kunst-Forums (Link) / Ausstellungsfilm des Bucerius-Kunst-Forums (Link zu Youtube) / Ausstellungsrundgänge und herunterladbarer Audioguide des Bucerius-Kunst-Forums (Link) / Artikel zur Ausstellung in der Frankfurter Allgemeine Zeitung (Link) / Hamburger Abendblatt (Link) und Berliner Morgenpost (Link) / Beitrag des NDR zur Ausstellung (Link) / Beitrag des Deutschlandradio Kultur mit Links zu weiteren Beiträgen zu Pompeji (Link)

In München gab es 11.2013 bis 03.2014 ebenfalls eine Ausstellung zu Pompeji - Leben auf dem Vulkan. Interessante Beiträge dazu lassen sich hier finden: Video zur Ausstellung, Beitrag des ARD, Artikel (Die Welt).

Neue Initiative: Συμπόσιον - Hercules, die Theogonie und deren Rezeption (19.11.2014)

Besuch der Neuen Kammern (29.10.2014)

Im Rahmen des Proseminars Ovid, Metamorphosen besuchten einige Studierende unter der Leitung von Fr. Dr. Binternagel die Neuen Kammern im Park Sanssouci mit dem Fokus Ovidgalerie. Auch diese ist übrigens in der Veröffentlichung Antike in Potsdam Sansouci; Führungsblätter ; Materialien für den Unterrichtberücksichtigt. Somit haben wir uns entschlossen, einen möglichen Fachschaftstrip mit dem selben Ziel in einer anderen Legislaturperiode zu realisieren.

Neue Initiative: Circulus Latinus Potsdamiensis (27.10.2014)

Erstipicknick (06.10.2014)

Dieses Jahr haben wir uns wieder für ein "Erstipicknick" zusammengefunden - erfoglreicher als letztes Jahr. Dort ging es um den gerade abgelegten Eingangssprachtest und offene Fragen zum Studium. Generell haben wir einander kennengelernt.

Nun gilt es noch die Einführungswochen auszuwerten und für das nächste Jahr wiederum zu verbessern.