Über.Hören - Die Klänge des Religiösen

Terminübersicht

Hören ist nicht einfach eine andere Art der Reizverarbeitung. Hören ist ein anderer Weltzugang. Darum verwundert es nicht, dass es in vielen Religionen einen besonderen Stellenwert einnimmt: Sei es das Hören einer kunstvoll vorgetragenen Koranrezitation, eines stimmungsvollen Gospelchors, der harmonische Kantillation der Tora oder das Lauschen der Stille bei einer buddhistischen Meditation. Bei der Tagung Über.Hören – Die Klänge des Religiösen wollen wir aus physikalischer, film-, religions- und musikwissenschaftlicher Perspektive über das Hören sprechen und im Anschluss bei den Musikabenden Nach.Hören selbst in die religiösen Klänge eintauchen.

Grafik Über.Hören
Bild: ZIM

Über.Hören

Tagung

Devoted Listeners – Musikhören
und Kunstreligion

Prof. Dr. Christian Thorau (Musikwissenschaft, Universität Potsdam)

Magie, Mystik und staunende Erkenntnis –
Musik in Filmen mit biblischen Stoffen und
christlichen Bezügen

Prof. Dr. Claudia Bullerjahn (Musikwissenschaft, Universität Gießen)

Klänge – Atmosphären – Hörerfahrungen
Der auditive turn in der Religionswissenschaft

Prof. Dr. Udo Tworuschka (Religionswissenschaft, Universität Jena)


Von hörenden Herzen und sich neigenden Ohren –
Erkundungen biblischer Tonspuren

Prof. Dr. Kathy Ehrensperger (Jüdische Theologie, Universität Potsdam)


Diesseitsmetaphysik des Hörens

Prof. Dr. Sabine Sanio (Medientheorie, Universität der Künste Berlin)

400 Jahre nach Kepler – Die Verwirklichung
der Sphärenmusik

Norbert Böhm (Friedenswarte, Brandenburg a.d. Havel)


Die Stimmung der Welt – Von den hurritischen
Hymnen zu Max Plancks Eitz Harmonium

Prof. Dr. Martin Wilkens (Physik, Universität Potsdam)


16 Uhr Abschluss-Panel

Nach.Hören

Musikabende

Stille: Nach.Hören im Buddhismus

Nicola Hernádi und Geshe Palden Öser (Kringellocken Kloster Potsdam)

Kavanah: Nach.Hören im Judentum

Prof. Dr. Jascha Nemtsov (Musikwissenschaft, Abraham Geiger Kolleg u.
Hochschule für Musik Weimar)

Tilawa: Nach.Hören im Islam

Ömer Aslan und Mehmet Unger (Universität Frankfurt, Islamwissenschaft)

Gospel: Nach.Hören im Christentum

Daniel Bazant (Potsdam Gospel Choir)