Prof. Dr. Christoph Schroeder

Ein älterer Herr mit Brille schaut freundlich in die Kamera
Foto: Tobias Hopfgarten

Raum: 1.05.1.16

Tel: 0331 977-4232

Mail: christoph.schroeder.iii@uni-potsdam.de


Sprechstunde:
Mittwoch, 12-14 Uhr.
Bitte melden Sie sich mit einer Email an mich an.

Ein älterer Herr mit Brille schaut freundlich in die Kamera
Foto: Tobias Hopfgarten

Forschungsinteressen

Schriftspracherwerb im Kontext von Migration und Mehrsprachigkeit

Sprachkontakt

Sprachenpolitik und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit

Linguistik des Türkischen

Kurzvita

Studium Deutsch als Fremdsprache, Anglistik und Linguistik an der Universität Bremen; Promotion Bremen 1995; Tätigkeiten an den Universitäten Oldenburg, Bremen, Essen und Osnabrück; Habilitation (Sprachwissenschaft, kontrastive Linguistik) an der Universität Osnabrück 2004; Gastprofessor an der University of Cyprus (2004), Professor für Sprachwissenschaft an der Istanbul Bilgi Universität (2005-2007); seit dem Wintersemester 2007 Professor für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache am Institut für Germanistik der Universität Potsdam.

Auf meiner ORCID-Seite finden Sie meinen akademischen Lebenslauf, Publikationen, etc.

Funktionen (Auswahl)

Mitglied im Beirat Sprache des Goethe-Instituts

Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Orient-Instituts Istanbul (Max Weber Stiftung)

Leitung (mit Peter Rosenberg) der Sektion „Migrationslinguistik“ der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (bis 2020)

Mitglied des Senats der Universität Potsdam (bis 2020)

Ausgewählte neuere Veröffentlichungen

Wörfel, Till, Almut Küppers & Christoph Schroeder. 2020. Herkunftssprachlicher Unterricht. In: Ingrid Gogolin, Antje Hansen, Peter Leseman, Sarah McMonagle, Dominique Rauch (Hrsg.). Handbuch Mehrsprachigkeit und Bildung. Berlin: Springer VS, 207-212. DOI: 10.1007/978-3-658-20285-9_30.

Schroeder, Christoph, Inken Sürig (eds.). 2020. Literacy acquisition in schools in the context of migration and multilingualism. Research report 2007-2011. Potsdam: Universität Potsdam. DOI: 10.25932/publishup-47179.

Schroeder, Christoph. 2020. The advanced acquisition of orthography in heritage Turkish in Germany. Written Language and Literacy 23 (2), 251–271 (Theme issue “Literacies in contact”, edited by Manuela Böhm and Constanze Weth). DOI: 10.1075/wll.00043.sch.

Goschler, Juliana, Christoph Schroeder & Till Woerfel. 2020. Convergence in the encoding of motion events in heritage Turkish in Germany. An acceptability study. In: Fatih Bayram (ed.). Studies in Turkish as a heritage language. Amsterdam: Benjamins, 87-103. DOI: 10.1075/sibil.60.05gos

Schroeder, Christoph. 2020. Acquisition of Turkish literacy in Germany. Research Article. Linguistic Minorities in Europe. DOI: 10.1515/lme.1160660.

Schroeder, Christoph & Heike Wiese. 2019. Kiez goes Uni – SchülerInnen untersuchen Sprachvariation und Mehrsprachigkeit mit MentorInnen der Universität. In: Anica Betz & Angelina Firstein (Hrsg.). Schülerinnen und Schülern Linguistik näher bringen. Perspektiven einer linguistischen Wissenschaftspropädeutik. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 216-234.

Eichler, Constanze, Verena Maar & Christoph Schroeder. 2018. Der Umgang mit sprachlicher Heterogenität als inklusionsrelevante Kompetenz – ein Seminarkonzept zur Sensibilisierung innerhalb einer Praxisphase der Lehrkräftebildung. In: Andreas Borowski, Antje Ehlert, Helmut Prechtl (Hrsg.). PSI Potsdam. Ergebnisbericht zu den Aktivitäten im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (2015-2018). (Potsdamer Beiträge zur Lehrerbildung und Bildungsforschung 1). Potsdam: Universitätsverlag, 101-113. Online verfügbar: nbn-resolving.de/urn:nbn:de:kobv:517-opus4-414542 (10.01.2021).

Gamper, Jana & Christoph Schroeder. 2016. Sprachliche Bildung für Neuzugewanderte. Ein Plädoyer für einen erwerbssequentiellen Ansatz. OBST 89 (Flucht_Punkt_Sprache), 217-230.

Schellhardt, Christin & Christoph Schroeder. 2015. Nominalphrasen in deutschen und türkischen Texten mehrsprachiger Schüler/innen. In: Köpcke, Klaus-Michael & Ziegler, Arne (Hrsg.). Deutsche Grammatik im Kontakt in Schule und Unterricht. (Reihe Germanistische Linguistik) Berlin: de Gruyter, 241-261.

Erscheint demnächst

Gamper, Jana, Christoph Schroeder & Dorotheé Steinbock. 2021. Lehr- und Lernkontexte des Deutschen als Zweitsprache in den deutschsprachigen Ländern. In: Claus Altmayer, Stefanie Haberzettl, Katrin Biebighäuser, Antje Heine (Hrsg.). Handbuch Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Stuttgart: Metzler. ISBN: 9783476048578.