"Stop the pain" - A multicenter, randomized-controlled study of a cognitive-behavioral intervention for children with functional abdominal pain


Gefördert von der DFG
Leitung: Prof. Dr. Petra Warschburger
Mitarbeiter: Dipl.-Psych. Claudia Calvano, Jana Böhnke (Kaminski)
Laufzeit: Oktober 2013 - September 2017

Funktionelle Bauchschmerzen (englisch: functional abdominal pain, FAP) gehören nicht nur zu den häufigsten Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter, sie stellen auch eine erhebliche Belastung für die Kinder und deren Familien dar. Unbehandelt sind funktionelle Bauchschmerzen sehr stabil und erhöhen das Risiko für chronische gastrointestinale Beschwerden und psychische Erkrankungen im Erwachsenenalter. Erste Ergebnisse zeigen, dass psychosoziale Faktoren eine signifikante Rolle bei der Aufrechterhaltung der Symptome spielen.

Interventionsstudien heben die Wirksamkeit kognitiv-behavioraler Behandlungsansätze hervor, sind jedoch hinsichtlich der Stichprobengröße, dem Zeitraum der Follow-up-Untersuchungen, der Vergleichsgruppen und der Einbeziehung sekundärer psychosozialer Outcomes begrenzt. Das Forschungsprojekt „Stop the pain“ soll dazu beitragen, die oben genannten Forschungslücken zu schließen. In einer Pilotstudie konnten wir bereits zeigen, dass ein kognitiv-behaviorales Trainingsprogramm, im Vergleich zu einer Wartelisten-Kontrollgruppe, wirksam ist. Indem wir nun ein anderes Behandlungsprogramm als Vergleichsgruppe einbeziehen, können Zeit- und Aufmerksamkeitsprozesse kontrolliert und die Daten prospektiv im 12-Monats-follow-up-Zeitraum analysiert werden. 112 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren, welche die Rome-III Kriterien für FAP erfüllen, werden einem von zwei Behandlungsprogrammen zugeteilt, welche sich unterschiedlich stark auf die Thematik fokussieren. Diese Gruppen werden hinsichtlich einer Reduktion im Schmerzerleben sowie ihrer Lebensqualität und psychosozialen Wohlbefindens verglichen zu vier Zeitpunkten: vor und nach dem Training sowie 3- und 12 Monate nach dem Training. So können langfristige Effekte der Schulung analysiert und verglichen werden.


Publikationen
Warschburger, P., Calvano, C., Becker, S., Ebinger, F., Hudert, C., Iven, E., Posovszky, C., Winter, S. M., Ozga, A.-K., Daubmann, A. & Wegscheider, K. (2021). Efficacy of pain-specific cognitive-behavioral intervention for children with functional abdominal pain: Results of a randomized controlled trail. American Journal of Gastroenterology. doi: 10.14309/ajg.0000000000001191

Posovszky, C., Roesler, V., Becker, S., Iven, E., Hudert, Ch., Ebinger, F., Calvano, C. & Warschburger, P. (2020). Reply to Comments on the editor Re: Carsten Posovszky et al. “Roles of lactose and fructose malabsorption and dietary outcome in children presenting with chronic abdominal pain. Nutrients, 11, 3063”. Nutrients, 12, 1556; doi:10.3390/nu12061556

Posovszky, C., Roesler, V., Becker, S., Iven, E., Hudert, Ch., Ebinger, F., Calvano, C. & Warschburger, P. (2019). Role of lactose and fructose malabsorption and dietary outcome in children presenting with chronic abdominal pain. Nutrients, 11, 3063. doi:10.3390/nu11123063

Calvano, C. & Warschburger, P. (2018). Quality of life among parents seeking treatment for their child’s functional abdominal pain. Quality of Life Research, 27, 2557-2570. doi:10.1007/s11136-018-1916-2

Posovszky, C., Roesler, V., Kresz, A., Calvano, C. & Warschburger, P. (2015). OP-19 Applicability of the Rome III criteria in children presented with recurrent abdominal pain for a randomized controlled group interventional study. Journal of Pediatric Gastroenterology and Nutrition, 61(4):517. doi:10.1097/01.mpg.0000472223.09292.f0 (abstract)

Warschburger, P., Calvano, C., Becker, S., Friedt, M., Hudert, C., Posovszky, C., Schier, M. & Wegscheider, K. (2014). Stop the pain: study protocol for a randomized-controlled trial. Trials, 15, 357. doi:10.1186/1745-6215-15-357


andere Veröffentlichungen
Calvano, C., Groß, M. & Warschburger, P. (2017). Do mothers benefit from a child-focused cognitive-behavioral treatment (CBT) for childhood functional abdominal pain? A randomized-controlled pilot trial. Children, 4(2), 13. doi:10.3390/children4020013

Calvano, C. & Warschburger, P. (2015). Elterliche Einflüsse auf das ärztliche Inanspruchnahmeverhalten bei chronischen Bauchschmerzen im Kindes- und Jugendalter: eine seriale Mediationsanalyse. Der Schmerz, Suppl 2, 29:S75. doi:10.1007/s00482-015-0067-4 (abstract)

Calvano, C. & Warschburger, P. (2016). Chronic abdominal pain in children and adolescents: Parental threat perception plays a major role in seeking medical consultations. Pain Research and Management, vol. 2016, Article ID 3183562, 10 pages. doi:10.1155/2016/3183562

Kongressbeiträge
Roesler, V., Becker, S., Iven, E., Hudert, C., Ebinger, F., Calvano, C., Warschburger, P., Posovszky, C. (2019).
Relvanz der Laktose- und Fruktosemalabsorbtion bei Kindern mit chronischen Bauchschmerzen. 34. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e. V. vom 27.-30.03.2019, München.

Calvano, C. & Warschburger, P. (2017). Funktionelle Bauchschmerzen im Kindesalter: eine Analyse der elterlichen Lebensqualität. Vortrag auf dem 35. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs 25.05.-27.05.2017, Chemnitz.

Roesler, V., Kresz, A, Calvano, C., Warschburger, P., Posovszky, C. (2016). Anwendbarkeit der ROME III Kriterien für Kinder mit wiederkehrenden Bauchschmerzen im Rahmen einer Vorstellung für eine randomisierte kontrollierte Interventionsstudie. DGKJ in HH

Roesler, V., Becker, S., Iven, E., Hudert, C., Ebinger, F., Calvano, C., Warschburger, P., Posovszky, C. (2019).

Relvanz der Laktose- und Fruktosemalabsorbtion bei Kindern mit chronischen Bauchschmerzen. 34. Jahrestagung der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e. V. vom 27.-30.03.2019, München.  [W2]

Warschburger, P. (2016). Funktionelle Bauchschmerzen im Kindes- und Jugendalter: Die psychosoziale Situation der Kinder und ihrer Familien. 112. Jahrestag der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) vom 14. – 17. September 2016, Hamburg.

Calvano, C. & Warschburger, P. (2016). Funktionelle Bauchschmerzen im Kindesalter: eine Analyse psychischer Auffälligkeiten. Vortrag auf dem 34. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs 04.05.-07.05.2016, Bielefeld.

Warschburger, P. (2014). Therapie chronischer Schmerzen. Deutscher Schmerzkongress 2014 vom 22.-25.10.2014, Hamburg.

Assoziierte Fragestellungen wurden durch die folgenden Kongressbeiträge vorgestellt:
Calvano, C. & Warschburger, P. (2015). Elterliche Einflüsse auf das ärztliche Inanspruchnahmeverhalten bei chronischen Bauchschmerzen im Kindes- und Jugendalter: eine seriale Mediationsanalyse. Poster auf dem Deutschen Schmerzkongress 14.10.-17.10. 2015, Mannheim.

Calvano, C. & Warschburger, P. (2014). Prediction of pain-related health care use in children with functional gastrointestinal disorders: the role of parental health anxiety and risk perception. Plenumsvortrag auf der 2nd International Paediatric Psychology Conference vom 25.09.-26.09.2014, Amsterdam, Niederlande.

Warschburger, P.& Calvano, C. (2014). Funktionelle Bauchschmerzen: Die psychosoziale Situation der Kinder und ihrer Eltern. 30. Symposium klinische Psychologie und Psychotherapie vom 29.-31.05.2014, Braunschweig.