uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Biodiversität und Naturschutz

Vortrag von Dr. Detlev Metzing, Bundesamt für Naturschutz Die Natur steht unter Druck. Viele einheimische Arten, aber auch Exoten sind in ihrem Bestand gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht, und ihre Lebensräume schwinden weltweit. Auf diesem weiten Feld agiert der Natur- und Artenschutz. Er will die gesamte Vielfalt der Arten in ihren Lebensräumen erhalten und innerhalb der Arten die genetische Vielfalt bewahren. Auch bei Nutz- und Zierpflanzen spielen Erhaltung sowie der Umgang mit genetischen Ressourcen eine bedeutende Rolle. Internationale und nationale Übereinkommen und Regelungen bilden den gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmen für Maßnahmen zum Schutz und zur Nutzung der Biodiversität. Dr. Detlev Metzing wird in seinem Vortrag diesen weiten Bogen spannen und darin die Rolle der Botanischen Gärten als Akteure umreißen. Er ist als Fachmitarbeiter im Bundesamt für Naturschutz, als Wissenschaftler und als Pflanzenliebhaber selbst mit vielen Facetten des Themas vertraut und wird diese aus unterschiedlichen Perspektiven darstellen

Gehalten von

Dr. Detlev Metzing

Veranstaltungsart

Vortrag/Vortragsveranstaltung

Sachgebiet

Botanischer Garten

Universitäts-/ Fachbereich

Weitere Einrichtungen

Termin

Beginn
23.07.2015, 19:30 Uhr
Ende
23.07.2015, 21:00 Uhr

Veranstalter

Botanischer Garten

Ort

Großer Hörsaal Botanik
Maulbeerallee 2a
14469 Potsdam

Kontakt

Dr. Michael Burkart
Maulbeerallee 2a
14469 Potsdam

Telefon 0331/977-1936