RSG Wortbildung - Affigierung (Überblick)

Die Affigierung gehört zu den produktivsten Wortbildungsverfahren im Russischen. "Affigierung" betont die Formseite dieses Vorgangs, auf der Inhaltsseite entspricht dem der Begriff "morphologische Wortbildung".

Geht man von der Formseite aus, richtet sich die Darstellung danach, ob es sich um Präfigierungen, Suffigierungen oder gleichzeitige Prä- und Suffigierungen sowie um Postfigierungen handelt.
Diese Darstellung hat dann an entsprechenden Stellen damit zu rechnen, dass Affixe homonyme Bedeutungen haben können, vgl. das Suffix -ин- in барин, виноградина, баранина.

Wählt man als Ausgangspunkt die Inhaltsseite, kann man alle Affigierungen einer von drei Untergruppen zuordnen, und zwar

  • der syntaktischen Wortbildung (Transposition),
  • der Modifikation oder
  • der Mutation.

Die Transposition beinhaltet den Übergang eines Wortes in eine andere Wortart. Es ändert sich das syntaktische Verhalten, nicht die (lexikalische) Bedeutung des entsprechenden Wortes (белый - белизна, варить - варка).

Die Modifikation ändert nicht das syntaktische Verhalten - das neue Wort verbleibt in der entsprechenden Wortart -, sondern modifiziert die Bedeutung des Ableitungswortes, indem das abgeleitete Wort eine weitere Bedeutungskomponente erhält, die durch Affix ausgedrückt wird. Die Bedeutung des motivierenden Wortes ist weiterhin klar erkennbar, vgl. z.B. ручка (das Händchen) mit рука (die Hand).

Bei der Mutation verändert sich die Bedeutung des motivierenden Wortes durch die Affigierung wesentlich, und zwar dadurch, dass das Affix selbst eine ausgeprägte lexikalische Bedeutung hat (s. z.B. das Suffix -чик-/-щик- mit der Bedeutung 'männliche Personenbezeichnung' bei der Bildung von каменщик von камень).

Legt man den Fokus auf die Entstehung neuer Substantive, kann man sich die Möglichkeiten anhand folgender Übersicht verdeutlichen.

Günther, E.
Kap.5. Wortbildung. In: Autorenkoll. u. d. Ltg. v. L. Wilske. Die Russische Sprache der Gegenwart. Bd. 4. Lexikologie. Leipzig: Enzyklopädie, 1984, 149-202. (HLB IV)

Copyright © 2009 Universität Potsdam Rolf-Rainer Lamprecht.
Letzte Aktualisierung: 29.04.2013 9:33 AM

Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Creative Commons Lizenzvertrag