uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Die Geschichte des Standortes Potsdam-Golm 1951 - 1991

Der Universitäts- und Wissenschaftsstandort Golm ist ein historisch gewachsenes Areal, das im 20. Jahrhundert teilweise militärischen Zwecken diente. Nach dem Zweiten Weltkrieg und bis zur politischen Wende in der DDR nutzten sowohl die sowjetische Armee als auch das Ministerium für Staatssicherheit der DDR das Gelände. Zum Universitätsjubiläum 2011 entwickelte die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, deren Institute zum größten Teil am Standort Golm ansässig sind, eine Ausstellung, die sich mit der wechselvollen Geschichte des Standortes auseinandersetzt.
Anknüpfend daran entstand diese Internetpräsentation zur Geschichte der Juristischen Hochschule des Ministeriums für Staatssicherheit, auf dem aktuellen Stand der Forschung.

Übersicht

1 Die Schule des Ministeriums für Staatssicherheit 1951 bis 1955

2 Die Hochschule des Ministeriums für Staatssicherheit 1955 bis 1965

3 Die Juristische Hochschule des Ministeriums für Staatssicherheit (JHS) 1965 bis 1990

3.1 Studiengänge an der JHS

3.2 Qualifizierungsarbeiten

3.3 Aus- und Weiterbildung

3.4 Lehrinhalte

3.5 Forschung

Literaturnachweise

Bildauswahl

(Zur Vollansicht bitte die Bilder anklicken.)

Gebäude- und Nutzungsplan von 1989

(Zur Vollansicht bitte die Grafik anklicken.)

Foto: © Gröbel/Stange
Rekonstruktion des Gebäude- und Nutzungsplans von 1989 basierend auf Recherchen sowie BStU-Dokumenten

Legende

1. Klinik- u. Dienstgebäude
2. Druckerei
3. Unterkunfts- u. Dienstgebäude
4. Mensa
5. Seminargebäude u. ‚Auditorium Maximum‘ (‚Kinosaal‘)
6. Unterkunftsgebäude mit Hörsälen
7. Unterkunftsgebäude
8. Hörsaal, Gaststätte, Feuerwehr
9. Instituts- u. Verwaltungsgebäude
10. KfZ- und Technischer Bereich
11. Sporthalle u. Waffenkammer
12. Hörsaal und Lehrstuhl Kriminalistik
13. Konferenzsaal und Rektorenmensa
14. Institutsgebäude, MfS-Traditionskabinett u. ab 1976 Sitz des Rektors bzw. Kommandeur
15./16./17. Unterkunftsgebäude
18. Wache
21. Unterkunftsgebäude
22. Bibliothek
23. Unterkunftsgebäude
24. Mehrzweckhalle
25. Tankstelle
26./27. Baracken mit Wachunterkünften