Portal. Die Potsdamer Universitätszeitung

Kontakt zu Pflanze und Tier 


Lernen vor Ort: Der Botanische Garten
eröffnete ein "Grünes Klassenzimmer".
Foto: Fritze

Ein "Grünes Klassenzimmer" hat der Botanische Garten der Universität Potsdam am 14. April 2003 eröffnet. Dort können sich Schulklassen und Kindergruppen unterschiedlicher Altersstufen lebendig und anschaulich über Themen rund um Biologie und Pflanzen informieren. Absicht des "Grünen Klassenzimmers" ist es, in direktem Kontakt mit Pflanzen und Tieren, die Kinder für die Natur zu begeistern und ihr Interesse am naturkundlichen Lernen zu wecken. Die etwa drei bis vierstündigen Veranstaltungen werden von Studierenden und Lehrenden der Uni Potsdam konzipiert und durchgeführt. Seit November 2003 stehen "Fleischfressende Pflanzen" und "Regenwald" auf dem Stundenplan. Von Anfang an dabei ist eine Veranstaltung über "Kakao und Schokolade", bei der unter anderem eine echte Kakaopflanze besucht und Schokolade selbst hergestellt wird. Vor allem dieses Thema habe sich in den vergangenen Monaten zum Publikumsliebling entwickelt, erläutert Kustos Michael Burkart, der insgesamt großes Interesse am "Grünen Klassenzimmer" registriert. Reichen die regulär angebotenen zwei Termine pro Woche nicht aus, können, nicht zuletzt dank des großen Engagements der beteiligten Studierenden, zusätzliche Veranstaltungen angeboten werden. Für die Teilnahme am "Grünen Klassenzimmer" ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0331/500-476 (mittwochs bis freitags von 9.30 bis 12.00 Uhr) erforderlich.

Weitere Informationen: Dr. Michael Burkart Tel.: +331 977-1952, -1936, E-Mail: mburkart@rz.uni-potsdam.de 

 Red.

weit-weg | wissenstransfer | unigeschehen | personalia | wegweiser

Copyright© 2004 Universität Potsdam, Glaesmer, Knappe
[Letzte Aktualisierung 25.01.2004, Knappe]