uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Willkommen zum Strukturbereich Kognitionswissenschaften

In den Kognitionswissenschaften geht es um den faszinierenden Zusammenhang von mentalen Prozessen und Repräsentationen des menschlichen Geistes und deren neurobiologischen Grundlagen. Kognitionswissenschaftlerinnen und Kognitionswissenschaftler an der Universität Potsdam konzentrieren sich vor allem auf die Struktur, Dynamik, Entwicklung sowie die neuronalen Grundlagen von Sprache, visueller Wahrnehmung, numerischer Kognition, Handlungsausführung und motorischer Koordination bei Kindern und Erwachsenen. 

Im Strukturbereich Kognitionswissenschaften kooperieren fachübergreifend Linguisten, Psychologen, Sport- und Bewegungswissenschaftler, Biologen, Mathematiker, Informatiker und theoretische Physiker. Unter interdisziplinärer Perspektive werden dabei experimentelle und klinische Methoden, Corpusanalysen sowie kognitive Modellierung und theoretische Modellbildung eingesetzt. Produktive Querverbindungen sollen künftig auch in die empirische Lernforschung, in die kognitive Robotik, zu den Kultur- und Medienwissenschaften und der Philosophie des Geistes hergestellt werden.

Eine enge inhaltliche Verbindung besteht zudem zum Universitärer Forschungsschwerpunkt Kognitionswissenschaften (UFSKW).

Servicefunktion des Strukturbereichs Kognitionswissenschaften für die Region


Labore im Strukturbereich Kognitionswissenschaften