uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Aktuelles

Mitgliederversammlung des Frauenpolitischen Rats

01.04.2017 in Potsdam

Am 01.04.2017 hat der Frauenpolitische Rat zur Mitgliederversammlung eingeladen. Inhaltlich geht es u.a. um die Arbeitsplanung 2017 , um den Finanzbericht des Frauenpolitischen Rats, die Planung zum 25-jährigen Jubiläum, die Satzungsänderungen und um die Berichte aus den Mitgliederorganisationen. Die Veranstaltung findet von 10:00-15:00 Uhr in der Jugendherberge Potsdam statt. Zu diesem Anlass werden die zentrale Gleichstellungsbeauftragte Franka Bierwagen und die Sprecherin der LaKoG ebenfalls anwesend sein.

Der Familienbereich der Mensa in Griebnitzsee wurde neu eingerichtet

Am 15. 03. 2017 hat das Team vom Service für Familien den Kinder- und Familienbereich der Mensa Griebnitzsee neu eingerichtet. Dort findet ihr jetzt unter anderem einen Mal- und Basteltisch, Bücher, Spiele, eine Kiste voller Spielzeugtiere und Bauklötze. Wir hoffen, ihr habt viel Freude damit. 

Zukunftstag 2017

Interessante Angebote für Mädchen und Jungen an der Universität Potsdam

Am 27.04.2017 ist es wieder soweit. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7-10 können sich über geschlechteruntypische Berufe und Fachrichtungen informieren. Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit sowie der Bereich MINT haben ein vielseitiges Angebot bereitgestellt. Dabei sind u.a. der Botanische Garten, das ZIM, die Kita KlEinstein. Aber auch neue Bereiche und Studiengänge öffnen Ihre Türen, beispielsweise gibt es einen Workshop über den Studiengang Ernährungswissenschaften und einen Beitrag aus dem Bereich der Kognitionspschologie. Als Highlight sind auch wieder der beliebte RobertaWorkshop und der tech caching Parcours dabei. Ab sofort können sich Mädchen und Jungen auf dem Portal des brandenburgischen Zukunftstags anmelden. Hier gehts zum Link.

Spielzeugausleihe beim Service für Familien

Ab sofort kann beim Service für Familien kostenfrei Spielzeug ausgeliehen werden. Das Angebot beinhaltet zwei nach den Altersstufen 0-3 Jahre und 3-8 Jahre angelegte Transporttaschen, welche mit ansprechenden Spielzeugen bestückt sind und darauf warten genutzt zu werden. So können kleinere und größere Kinder bei unterschiedlichsten Veranstaltungen der Universität die Zeit mit Puzzeln, Bauen und Basteln verstreichen lassen und in die Welt des Spiels eintauchen.

NEU: Mathematikerinnenausstellung auf Deutsch

Foto: KfC

Zum diesjährigen Frauensalon am 08. März wurde die deutsche Version der Ausstellung Frauen in der Mathematik (englische Originalversion: Women of Mathematics von Noel Tovio Matoff (Fotos), Sylvie Paycha (Interviews), Sara Azzali (Interviews)[et al.]) feierlich durch die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Potsdam Franka Bierwagen eröffnet. Eingebettet in Diskussionen zum Motto der 27. Brandenburgischen Frauenwoche "Frauen MACHT faire Chancen" standen Frauen aus unterschiedlichen Ländern und mit diversen Hintergründen im Fokus. Detaillierte Informationen zum Frauensalon erhalten Sie im Blog des Frauenpolitischen Rates.

Die 13 Porträts der Naturwissenschaftlerinnen ermöglichen einen besonderen Blick in die Mathematik. Durch die Interviewform können die Werdegänge der Frauen persönlich und nah nachempfunden werden. Alltagssituationen und berufliche Herausforderungen schaffen einen vertraulichen Bezug zu den Mathematikerinnen. Besonders für Schülerinnen sowie Studien- und Berufsanfängerinnen können die Erfahrungen und Gedanken der Role Models für zukünftige Entscheidungen hilfreich sein. Die Ausstellung ist im Bereich MINT-Förderprogramme für Veranstaltungen in Schulen oder Projekten ausleihbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto: KfC

Hochschulmesse 2017

Studieren in Berlin und Brandenburg

Am 21. April 2017 findet die Hochschulmesse - Studieren in Berlin und Brandenburg statt. Sie lädt Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich über die verschiedenen Studienmöglichkeiten und -orte der beiden Bundesländer zu informieren. Auch der Bereich MINT-Förderprogramme ist wieder dabei und möchte junge Frauen in ihrer Entscheidung, ein MINT-Studium aufzunehmen, bestärken. Mit dabei haben wir unser Glücksrad, spannende Fragen rund um die Themen MINT und Gleichstellung, unser MINT-Quiz sowie Informationen zu unseren vielfältigen Angeboten für Studieninteressierte und Studierende der MINT-Fächer.

Das Projekt MINT als Partner der I, Scientist Konferenz 2017

Foto: I, Scientist

Die Universität Potsdam, vertreten durch das Koordinationsbüro für Chancengleichheit, ist Partnerinstitution der I, Scientist Konferenz 2017. Hier ein Statement zur Konferenz von Franka Bierwagen, der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Potsdam und Christina Wolff, der Projektleiterin MINT:

“Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit der Universität Potsdam ist der Geschäftsbereich der zentralen Gleichstellungsbeauftragten und versteht sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Studium und Verwaltung. Die verschiedenen Aufgabenfelder sind hier personell und strukturell verankert. Chancengerechtigkeit in der Hochschullandschaft, aber auch darüber hinaus, sind ein tägliches Anliegen der Gleichstellungsbeauftragten und Ihrer Kolleg_innen. Besonders durch unseren Fokus auf die MINT-Förderung von jungen Frauen in der Studien- und Berufsorientierung, sehen wir den Bedarf an Formaten wie „I, Scientist“. Es reicht nicht, geschlechtsstereotype Vorurteile im Bewertungssystem der Schulen aufzubrechen, es gilt auch, Steine auf dem Weg vom MINT-Studium zu einer zufriedenstellenden Karriere wegzuräumen. Gerade jungen Natur- und Informationswissenschaftlerinnen sollten die unterschiedlichsten Wege aufgezeigt werden. Wir unterstützen aus diesem Grund – für mehr Vernetzung, mehr Austausch und mehr Chancengerechtigkeit – die Konferenz „I, Scientist 2017“.”

Weitere Informationen zur I, Scientist Konferenz 2017 finden Sie hier.

Foto: I, Scientist

Der Bereich MINT-Förderprogramme auf dem 5. Potsdamer Tag der Wissenschaften

Bild: Sebastian Grutza

Am 13. Mai 2017 zeigt der Bereich MINT-Förderprogramme auf dem Potsdamer Tag der Wissenschaften einen Einblick in seine aktuellen Angebote für Schülerinnen und Schüler. Auf dem Gelände des Wissenschaftsparks Potsdam-Golm halten wir eine Reihe spannender Stationen parat, die sich mit verschiedenen Alltagsphänomenen und Wissenschaftsbereichen befassen. Bei uns können junge Gäste zum Beispiel erfahren, wie sich Farben zusammensetzen, Roberta um gefährliche Hindernisse herum steuern oder selbst der Frage nachgehen, wie viel Gewicht Eierschalen tragen können. Also kommt vorbei, unsere engagierten Studierenden freuen sich auf euch!

Bild: Sebastian Grutza

Save the Date: meet.ME - Komm, mach MINT.-Karriereauftakt

Bild: Komm, mach MINT.

 

Am 29. und 30. Juni 2017 erhalten Studentinnen und Absolventinnen der MINT-Wissenschaften im Funkhaus des SWR in Stuttgart die Möglichkeit, sich untereinander und mit potenziellen Arbeitgeber_innen zu vernetzen sowie Karrierewege in verschiedenen Unternehmen zu eruieren. Zum dritten Mal findet die meet.ME statt und bietet jungen Frauen tolle Vernetzungsmöglichkeiten. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Bild: Komm, mach MINT.


Weiteres

Kaleidoskop der Möglichkeiten

Anmeldefrist verlängert

Am 31.03.2017 lädt das Gleichstellungsbüro der Hochschule Hannover zu einer Informationsveranstaltung „Kaleidoskop der Möglichkeiten – Werden Sie Professorin an der HsH!“ ein. Durch den Workshop sollen hochschulinterne Strukturen und Abläufe kennengelernt werden. Hierfür können Sie sich noch anmelden. Ein weiterer Workshop „Vorbereitung auf das nichtöffentliche Gespräch mit der Berufungskommission- Entwicklung von Strategien für eine erfolgreiche Präsentation“ ist leider schon ausgebucht. Die Veranstaltung geht von 10:15 Uhr bis 17:00 Uhr. Die Anmeldung für den ersten Workshop geht noch bis zum 22. März. Weitere Informationen.

2 Minuten für 100.000 €: KATANA fördert IT-Lösungen für die Ernährungswirtschaft

Jetzt bis 31. März 2017 bewerben und mitmachen!

Das EU-finanzierte Projekt KATANA bietet Start-Ups, kleinen und mittleren Unternehmen, die im Bereich der Ernährungswirtschaft tätig sind,  bis zum 31. März 2017 die Möglichkeit, sich für eine Förderung von 100.000€ zu bewerben.
Die Förderung zielt auf die Weiterentwicklung und Implementierung eigener innovativer digitaler Ideen der Unternehmen in Bezug auf die Ernährungswirtschaft ab und besteht aus zwei Teilschritten:
Im ersten Schritt bewerben sich die Unternehmen mittels der Einsendung eines zweiminütigen englischsprachigen Videos, das kurz den Werdegang und das aktuelle Schaffen des Unternehmens skizziert, das Wissen „vom Acker bis zum Teller“ präsentiert und natürlich die eigene zukunftsträchtige Idee für die Ernährungsbranche mit einer Schnittstelle zur Informations- und Kommunikationstechnologie, bewirbt. Durch die Bewerbung wird das Unternehmen gleichzeitig zum Bewerber und zum Bewerter der anderen! Die 100 Bewerbungsvideos mit den besten Bewertungen ihrer Mitstreiter gelangen in die zweite Runde!
Im zweiten Schritt geht es darum Partner zu finden und die Ideen gemeinsam mittels einer Förderung von 2.000€ weiterzuentwickeln. Im Sommer 2017 steht dann ein dreitägiges Bootcamp an, bei dem die Unternehmen Beratungsleistungen im Wert von 20. 000 € erhalten und Kontakte zu Investoren knüpfen können.  Die 10 Unternehmen, die bis Dezember 2017 die erfolgreichsten KATANA-Crowdfunding-Projekte sind, erhalten zu Beginn des Jahres 2018 eine Förderung von 100. 000€! Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Gleicher Lohn für alle!

Equal Pay Day am 18.03.2017

Der Equal Pay Day macht auf das Ungleichgewicht von Frauen und Männern im Entgelt aufmerksam. Laut dem statistischen Bundesamt liegt der Entgeltunterschied immer noch bei 21 %. Ursprung dieses Tages liegt  in den USA. Seit 2009 gibt es den Equal Pay Day nun auch in Deutschland. Die formierte Initiative, bestehend aus der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstelle(BAG), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände(BDA), dem Deutschen Frauenrat (DF) und dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VDU) erhielten dafür 2009 den Innovationspreis. Die Veranstalter des größten Messe Kongresses für Frauen in Europa „women&work“ unterstützt den diesjährigen Equal Pay Day mit einem kostenfreien Webinarreihe.Weitere Informationen erhalten Sie hier.

TRANSFER NEU DENKEN Kreativworkshop

Das Fraunhofer Center lädt ein

Unter dem Namen Kreativworkshop lädt das Fraunhofer Center for Responsible Research and Innovation am 5.5.2017 zum Thema „Transfer neu denken-Wandel in der Wissenschaft anstoßen“ ein. Das Projekt wird von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die Veranstaltung läuft unter dem Forschungsprojekt „Gender und Verwertung“. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollen für Neugründungen sensibilisiert werden, um den Wissens – und Technologietransfer durch einen verstärkten Einbezug weiblicher Perspektiven in Deutschland insgesamt zu steigern. Sie können sich noch für die Veranstaltung anmelden. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

Highlights aus dem Jahr 2016

Frauensalon

2016 wurde ein Buch mit dem Titel "Ankommen" vorgestellt. Die Studierendengruppe schrieb es im Rahmen einer Lehrveranstaltung. Es ist lesenswert!

mehr...

Zukunftstag

Mit vielseitigen Angeboten für Jungen und Mädchen an der Universität Potsdam konnte der Zukunftstag 2016 als voller Erfolg verbucht werden.

mehr...

Klausurtagung

Die jährliche Klausurtagung fand 2016 im schönen Paulinenhof statt. Gemeinschaftlich konnten die GBA´s über die Gleichstellungspolitik an der UP sprechen.

mehr...

Familienmesse

Die Familienmesse 2016 mit dem Titel „Familie und Hochschule – Who cares?“ stellte wichtige Fragen, gab Denkanstöße und zeigte neue Möglichkeiten.

mehr...

Unicamp

Alle Jahre wieder, verleiht Bildung Flügel! Uni Camp 2015 – ein besonderes Betreuungsformat.

mehr...

Familienbrunch

2016 lud der SfF dreimal zu einem Familien-Brunch ein, bei dem sich Austausch und Kennenlernen mit einem kulturellen oder sportlichen Angebot verbanden.

mehr...
Komm mach MINT

"Komm, mach MINT." - Paktbeitritt der Universität Potsdam

Im Oktober 2016 wurde die UP als neues Paktmitglied beim nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen auf der jährlichen Jahrestagung ausgezeichnet.

Roberta®-Workshops

Mit neu ausgebildeten Roberta®-Teachern startete 2016 eine Schnupperworkshopreihe im Rahmen des WAT-Unterrichts mit der Sportschule Potsdam.

mehr...

Die tasteMINT-Akademie 2016

Zweimal wurde 2016 das tasteMINT-Potenzial-Assessment-Verfahren erfolgreich durchgeführt und 20 Schülerinnen konnten ihren MINT-Geschmack an der UP testen.

mehr...