uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Übersicht

Die  Professur für Design- und Testmethodik befasst sich mit einer Reihe von Forschungsrichtungen im breitgefächerten Bereich des Computer Engineering.  Die Hauptaktivitäten liegen im Bereich der Designmethoden von fehlertoleranten Systemen.  Dabei liegt der Fokus auf der Nutzung von diversen Fehlertoleranzmechanismen auf den verschiedenen Abstraktionsebenen, von der Transistor- bis zur Multiprozessorsystemebene.  Designmethoden für robuste Systeme sind ein weiteres wesentliches Interessenfeld.  Prof. Krstić beschäftigt sich diesbezüglich beispielsweise mit dem global-asynchron lokal-synchronem Designparadigma, mit dessen Hilfe das Rauschverhalten von Schaltungen nachweislich um 20dB gesenkt werden konnte.  Im Bereich der Raumfahrt befasst sich der Lehrstuhl schließlich mit Entwurfsmethoden von strahlungsharten Halbleiterchips.  Hierbei untersucht die Gruppe verschiedene Methoden zur Verbesserung der Strahlungsfestigkeit, um den einwandfreien Betrieb von Schaltungen in schwierigen Umgebungen wie dem Weltall garantieren zu können.

Die Professur wird vom Leibniz Institut für Mikroelektronik - IHP in Frankfurt (Oder) gestiftet.  Prof. Krstić leitet dabei ein JointLab zwischen der Universität Potsdam und dem IHP.  Die Aktivitäten von Prof. Krstić sind dabei eng mit den anwendungsorientierten Aktivitäten des IHP im Bereich der Mikroelektronik, des Chipentwurfs und der drahtlosen Kommunikationssystemen verbunden.  So verfügt die von Prof. Krstić geleitete Gruppe über sehr viel Erfahrung im Schaltungs- und Chipentwurf für verschiedenste Anwendungsbereiche einschließlich Raumfahrt, Kommunikation und Sensorik, sowie deren Test.

Sie finden uns im Erdgeschoss von Haus 7.