uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Aktuelles aus dem Koordinationsbüro

April 2018


Workshopreihe des Koordinationsbüros für Chancengleichheit 2018: "Diversity"

Modul: Gender/Geschlecht/MINT - 04.04.2018 in der CGK

Foto: Fotolia

Dass „Kevin“ schlechtere Noten bekommt als „Maximilian“, weil allein den Namen unterschiedliche Kompetenzen zugeschrieben werden, wurde in den deutschen Medien mit großer Empörung diskutiert. Das Gleiche passiert im Arbeitsalltag mit Geschlecht: Frauen erhalten eher einen Sympathiebonus als Männer, Männern wird dagegen ein Vertrauensvorschuss hinsichtlich Kompetenz und Intelligenz entgegengebracht. Diese unterschiedlichen Zuschreibungen, die wir alle tagtäglich zumeist ungewollt und unwissentlich machen, werden als „gender status beliefs“ (Ridgeway 2001) bezeichnet. Sie beruhen nicht auf empirischen Werten über Männer und Frauen, sondern auf Mechanismen, die Professionalität und Organisation mit Männlichkeitsattributen verbinden. Im Arbeitsalltag werden sie verschärft, wenn Frauen in einer Minderheitensituation sind. Der Vortrag mit Diskussion wird diese Mechanismen ausführen und ihre Hintergründe erklären.  

Im Rahmen der CGK findet am 04.04.2018 eine Weiterbildung für die Gleichstellungsbeauftragten in Form eines Workshops zu dem Thema „Geschlecht und Kommunikation“ statt.

Foto: Fotolia

Zweites Netzwerktreffen "Interdisziplinäre Geschlechterstudien"

Am 10.04.2018 konnte wieder zu Genderthemen diskutiert werden

Foto: KfC

Am 10. April fand das zweite Treffen des Netzwerkes "Interdisziplinäre Geschlechterstudien" statt. Es kamen Lehrende der Universität Potsdam zusammen, die an Gender- und Diversitythemen forschen und Lehrveranstaltungen im Rahmen des Zusatzzertifikates "Interdisziplinäre Geschlechterstudien" anbieten. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich im Netzwerk zu engagieren. Bei Fragen zum Zertifikat oder dem Netzwerk kann sich an Christina Wolff gewendet werden. 

Foto: KfC

Aktuelle Ausschreibung der Mentoring Plus-Programmlinie

Für promovierte Nachwuchswissenschaftlerinnen an der Potsdam Graduate School

Bild: Fotolia

Stehen bei Ihnen die nächsten beruflichen Weichenstellungen an? Fragen Sie sich, welcher Weg zur Professur für Sie den größten Erfolg verspricht? Oder orientieren Sie sich beruflich außerhalb der Wissenschaft und suchen entsprechende Kontakte? Suchen Sie Impulse für einen Plan B? Möchten Sie Ihre Karriere- und Lebensplanung aktiv gestalten?

Wenn Sie an der Universität Potsdam oder einer ihrer außeruniversitären Partnereinrichtungen als promovierte Nachwuchswissenschaftlerin tätig sind, finden Sie
Unterstützung bei Mentoring Plus. Das einjährige Programm fördert die beruflichen Laufbahnen hochqualifizierter weiblicher Nachwuchskräfte gezielt und praxisorientiert.
Bewerben Sie sich hier für den Programmstart im Juni bis zum 22.04.2018!

 

 

Bild: Fotolia

Workshopreihe des Koordinationsbüros für Changengleichheit 2018: „Diversity“

Modul: Mediation/Konflikt - 20.04.2018 von 14:00-16:00

Foto: Fotolia

Die Beschäftigten der Hochschule sind die ihrer alltäglichen Arbeit immer wieder mit Konflikten unterschiedlichster Arten konfrontiert. Ob ein Konflikt innerhalb einer Berufungskommission, eines Einstellungsverfahrens oder in anderen Arbeitskontexten  entsteht: Es ist wichtig in Konflikten handlungsfähig zu bleiben! Der Workshop mit dem Titel „Einführung in die Konfliktmoderation“ soll dabei helfen! Die Referentin Sabine Blackmore eröffnet den Teilnehmer*innen des Workshops neue Methoden und Wege der Konfliktmoderation. Zur besseren Bewusstmachung und Verinnerlichung der Handlungsmöglichkeiten und –grenzen werden die gelernten Methoden in Fallsituationen erprobt und getestet.

Der Workshop findet am 20. April, von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter folgender Mailadresse an: merfeld@uni-potsdam.nomorespam.de

Foto: Fotolia

Nach oben

Zukunftstag 2018 - Angebote für Mädchen und Jungen an der UP

26.04.2018 von 08:45 - 14:30

Foto: KfC

In diesem Jahr organisiert der Bereich MINT des Koordinationsbüros für Chancengleichheit den Zukunftstag am 26. April an der Universität Potsdam. Mädchen und Jungen sollen durch verschiedene Angebote auf den Campus Golm und Griebnitzsee für ein Studium an der Universität Potsdam begeistert werden. Eine Übersicht unserer Angebote finden Sie hier.

Unsere Angebote für dieses Jahr sind bereits restlos ausgebucht. Weitere Informationen zum Brandenburgischen Zukunftstag sowie die Übersicht aller Angebote sind hier zu finden.

Foto: KfC

Mai 2018


Workshopreihe des Koordinationsbüros für Chancengleichheit 2018: - "Diversity"

Modul: Gleichstellung/Gender/MINT

Foto: Fotolia

Gender- und Diversitykompetenzen sind eine berufliche Schlüsselkompetenz, besonders in einem Studien- und Berufsfeld wie den MINT-Wissenschaften (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Lehramtsstudierende, Berufseinsteiger*innen, Lehrkräfte in pädagogischen Berufsfeldern, aber auch Wissenschaftler*innen mit Lehrtätigkeit können sich in dem Workshop eigene Stereotype und Rollenbilder bewusst machen. Am Praxisbeispiel der Mädchenförderung im MINT-Bereich wird die gesellschaftliche Relevanz der geschlechtergerechten Kompetenzen diskutiert. Hinterfragen Sie Strukturen, hinterfragen sie eigenes Handeln und erarbeiten sie sich selbst alternative Handlungsoptionen, indem sie sich gender- und diversitätsorientiert reflektieren.

Der Workshop findet am 04. Mai von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr am Campus Neues Palais (Haus 8, Raum 0.58) statt. Um Anmeldung wird gebeten unter merfeld@uni-potsdam.de

Foto: Fotolia

Nach oben

Ausschreibung der Philosphischen Fakultät der Universität Potsdam

Förderung von Projekten im Bereich Gender & Differenz

Foto: Philosophische Fakultät

Die dezentralen Gleichstellungsbeauftragten der Philosophischen Fakultätschreiben zusammen mit der Kommission für Forschung und Nachwuchsförderung (FNK) der Fakultät folgende Fördermaßnahmen und Auszeichnungen aus Projektfördermitteln aus:

  • Preis für herausragende studentische Abschlussarbeiten zu Gender- und Differenz-Themen
  • Preis für herausragende wissenschaftliche Publikationsvorhaben oder Qualifikationsarbeiten im Bereich Gender & Differenz

Bewerbungsschluss ist der 04.05.2018. Weitere Informationen zur Ausschreibung der Preise finden Sie hier, Informationen zu den Arbeiten der Preisträgerinnen der letzten Jahre hier.

Foto: Philosophische Fakultät

Nach oben

Juni 2018


Save the Date: meet.ME - "Komm, mach MINT."-Karriereauftakt

Die Karrieremesse für Studentinnen und Absolventinnen der MINT-Wissenschaften

Bild: Komm, mach MINT.

 

Am 14. und 15. Juni 2018 erhalten Studentinnen und Absolventinnen der MINT-Wissenschaften auf dem EUREF-Campus in Berlin die Möglichkeit, sich untereinander und mit potenziellen Arbeitgeber*innen zu vernetzen sowie Karrierewege in verschiedenen Unternehmen zu eruieren. Zum vierten Mal findet die meet.ME statt und bietet jungen Frauen tolle Vernetzungsmöglichkeiten. Die Bewerbung für einen begehrten Platz bei der Veranstaltungen ist für Studentinnen und Absolventinnen noch bis zum 04. Mai möglich. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Bild: Komm, mach MINT.

Workshopreihe des Koordinationsbüros für Chancengleichheit 2018: "Diversity"

Modul: Diversity/Intersektionalität

Quelle: Jack Moreh / Freerangestock

Der Workshop von Dr. Inke Du Bois baut auf der Vermittlung von Diversity-Inhalten verschiedener Disziplinen (Linguistik, Anthropologie, Sozialpsychologie) auf. Realistische Fallstudien und Simulationen ermöglichen die interaktive Erarbeitung dieser Inhalte. Ziel ist, dass die Teilnehmer*innen die Situationen kultureller Kommunikation und Differenz aus verschiedenen Perspektiven analysieren und anhand verschiedener Diversity-Ansätze bearbeiten können.

Bei Interesse melden Sie sich unter folgender E-Mail-Adresse an: merfeld@uni-potsdam.nomorespam.de.

Quelle: Jack Moreh / Freerangestock

Nach oben

Universität Potsdam - Wahlen 2018

Informationen zur Wahl der zentralen und dezentralen Gleichstellungsbeauftragten

Foto: Fotolia

Vom 26.-28. Juni 2018 werden die zentralen und dezentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Potsdam gewählt.

Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte (zGBA) und ihre bis zu zwei Stellvertreterinnen werden für die Dauer von vier Jahren nach dem Prinzip der Personenwahl gewählt. Ist die Stellvertreterin studentisches Universitätsmitglied, kann der Präsident ihre Amtszeit auf ihren Antrag hin bis auf ein Jahr verkürzen. Wählbar sind nur weibliche Mitglieder der Universität Potsdam. Aktives Wahlrecht besitzen alle Mitglieder und Angehörige der Universität Potsdam.

In jeder Fakultät, in den zentralen wissenschaftlichen Einrichtungen, in der Universitätsbibliothek und in der zentralen Verwaltung werden im Rahmen der Wahlen dezentrale Gleichstellungsbeauftragte (dGBA) und ihre Stellvertreterinnen von den Mitgliedern und Angehörigen des betreffenden Bereichs für die Dauer von zwei Jahren nach dem Prinzip der Personenwahl gewählt. Für die Wahl der dGBA und ihrer Stellvertreterinnen gelten die Regelungen für die Wahl der zGBA und ihrer Stellvertreterinnen entsprechend.

Weitere Informationen zum Wahlprozedere finden Sie in der Wahlordnung der Universität Potsdam und hier.

Foto: Fotolia

Nach oben

Highlights aus dem Jahr 2017

Frauensalon

Der Frauensalon 2017 stand unter dem Motto 'Frauen MACHT faire Chancen'. Es war ein lehrreicher Abend mit viel Beteiligung!

mehr...

WarmUP

Auf der Semesterauftaktveranstaltung informierten wir mit einem Quiz über relevante und aktuelle Themen zu Gleichstellung und Chancengleichheit

mehr...

Klausurtagung

Die Intention der Klausurtagung 2017, die Gleichstellungsbeauftragten in ihrer Arbeit zu stärken, konnte gut umgesetzt werden. Ein großer Erfolg!

mehr...
Familien-Brunch

Familien-Brunch

An zwei Terminen trafen sich Hochschulangehörige mit Familienaufgaben zum regen Austausch in lockerer Atmosphäre.

mehr...

Unicamp

Das Unicamp 2017 stand unter dem Motto '700 Jahre buntes Potsdam' und erfreute sich großer Beteiligung. Es waren tolle zwei Wochen!

mehr...

Kinder-Uni

Zur Kinder-Uni gab es wieder ein großes Angebot an Bewegungsspielen für die Kinder. Hier konnte sich zwischen den Vorlesungen ausgetobt werden.

mehr...

tasteMINT

Auch 2017 haben wieder 12 Schülerinnen erfolgreich ihren MINT Geschmack an der Uni Potsdam getestet.

mehr...

Gendersensibilisierung

Akteur*innen im MINT-Bildungsbereich hatten die Möglichkeit, sich in gendersensiblen Fortbildungen weiterzuqualifizieren

mehr...

Zukunftstag

Mit vielseitigen Angeboten haben fast 100 Schüler*innen am Brandenburgischen Zukunftstag den Campus Golm unsicher gemacht.

mehr...