Theresa Lanzl

Theresa Lanzl ist seit Mai 2021 wissenschaftliche Hilfskraft am MenschenRechtsZentrum und ist dort insbesondere für die Redaktion des MenschenRechtsMagazins zuständig. Sie studierte von 2012 bis 2018 Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Völkerrecht an den Universitäten Heidelberg und Guadalajara (Mexiko). Während ihres Studiums arbeitete sie als studentische Hilfskraft am Institut für Deutsches und Europäisches Verwaltungsrecht der Universität Heidelberg. Sie absolvierte ihr Rechtsreferendariat von 2018 bis 2021 am Oberlandesgericht Frankfurt a.M. mit Stationen u.a. im Nahostreferat der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen in New York und im Klimareferat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Berlin.

Ihre Promotion mit dem Titel „Materielle Unzulässigkeitsgründe von Individualbeschwerden vor dem EGMR“ wird betreut von Prof. Dr. iur. Andreas Zimmermann, LL.M. (Harvard). Ihre Forschungsinteressen gelten dem Europäischen und Internationalen Menschenrechtsschutz, Internationalen Organisationen und dem Internationalen Umweltrecht.