Veranstaltungen

NeLe-Tagung Wittenberg

Am 24. und 25. Juni fand in Wittenberg die NeLe-Tagung statt. Aus Potsdam haben sowohl Doktorierende als auch ein Critical Friend teilgenommen. Die Doktorierenden konnten ihre Promotionsprojekte vorstellen und diskutieren. Die verschiedenen Critical Friends gaben ebenfalls konstruktive Tipps.

Der Posterpreis ging an PSI-Potsdam: Das PosterTextstruktur als Maß der Qualität schriftlicher Reflexionen“ zum Dissertationsprojekt von Lukas Mientus (SP2 – Physikdidaktik) wurde ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch dazu.


9. Netzwerktagung des Campusschulenprojekts

Am 02.06.2022 fand die neunte Netzwerktagung des Projekts Campusschulen nach mehr als 2 Jahren erstmals wieder in Präsenz statt. Die Veranstaltung wurde in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam ausgerichtet und von 50 Teilnehmenden besucht.

Die derzeitig aktiven Netzwerke wurden kurz vorgestellt und im Anschluss wurden die  beteiligten Schulen durch Dr. Mirko Wendland, Geschäftsführer des ZeLB, ausgezeichnet.  Der Impulsvortrag von Franziska Rogge (Universität Potsdam, Bereich Erziehungswissenschaften- Inklusion und Organisationsentwicklung) zum Thema „Rahmenbedingungen und Formen multiprofessioneller Kooperation an (inklusiven) Schulen“ bot die Grundlage für eine anschließende Diskussion.

Nach der Mittagspause begann der interaktive und partizipative Teil der Netzwerktagung. So präsentierten sich beim InfoSpace im Foyer der Wissenschaftsetage sieben Projekte und Netzwerke und luden zum offenen Austausch an Infoständen ein. Neben den Netzwerken „Be a Part!“, „Erzählende Texte als innovative Lernszenarien im LER-Unterricht“, „Leibniz- Projektwoche“, „motivationsfördernder Unterricht“ sowie „Digitale Lernumgebungen im Geographieunterricht“ stellten sich insbesondere auch das Projekt Refugee Teachers Program, ein Qualifizierungsprogramm zur Weiterbildung und Arbeitsmarktintegration geflüchteter und migrierter Lehrkräfte, sowie das Projekt BoXperiment, welches über mobile Experimentierszenarien, Instrumente und Unterrichtsmaterialien spannende Forschungsthemen aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich in den Schulunterricht einbringt, vor. Im InfoSpace entstanden nicht nur interessante Gespräche mit dem Ziel des Erfahrungsaustauschs. Sondern es wurden auch neue Kooperationen zwischen Schulen und den dargestellten Projekten initiiert.

Fortgesetzt wurde dieser Austausch durch die parallellaufenden Workshops „Einbezug von LA-Studierenden in der Kooperation zwischen Hochschule und Schule“ sowie „Transfer und Kooperation zwischen Schulen und Hochschule“. Es wurden unter anderem Ideen zu zukünftigen Konzeptionen der Netzwerktagung, zur Nutzung studentischer Unterrichtsmaterialien in Schulen, zu einem Mentoringprogramm zwischen Lehrkräften der Schulen und Lehramtsstudierenden der Universität sowie zu einer Informationsplattform über die Hochschul-Schul-Kooperationen entwickelt und ausgebaut. Diese wurden anschließend in der gesamten Gruppe vorgestellt.

3. MINT-Grundschullehrer_innentag am 24. Februar 2022

Am 22. Februar fand der 3. MINT-Grundschullehrer_innentag als Onlineveranstaltung statt. Organisiert wurde er vom Projekt PSI-Potsdam (Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung) in Kooperation mit dem MNU-Landesverband Berlin-Brandenburg. Über 30 Workshops und Vorträge wurden angeboten. Insgesamt 180 Teilnehmer_innen wurden verzeichnet. Nach einer kurzen Begrüßung konnten drei 90-minütige Workshops bzw. Vorträge gewählt und besucht werden. Die Themen reichten vom Experimentieren über das Verstehen des eigenen Immunsystems oder einer Elektrogeräte-Werkstatt zu digitalen Tools für den NaWi-Unterricht. Aufgrund der gleichbleibend hohen Anmeldezahl soll auch in zwei Jahren wieder ein MINT-Grundschullehrer_innentag angeboten werden.