Veranstaltungen

PSI-Tage "Inklusion und Heterogenität" 04. März 2021 & 22. April 2021

Der zweite PSI-Tag wurde in diesem Jahr an zwei Nachmittagen vom Schwerpunkt „Inklusion und Heterogenität“ organisiert und als Online-Format durchgeführt. Zur Veranstaltung wurden vor allem Lehrkräfte verschiedener Schulformen aus Brandenburg und Berlin eingeladen. Am ersten PSI-Tag am 4. März wurden mit über 90 Teilnehmer_innen zwei Workshops zu den Themen „Facetten von Sprache im Blick behalten – Sprachliche Kompetenzen im Unterricht“ und „Diagnose von Leseflüssigkeit“ gestaltet. Am zweiten PSI-Tag am 22. April nahmen ca. 50 Teilnehmer_innen teil. Die Workshops beschäftigten sich mit den Themen „Zählende Rechner zum nächsten Entwicklungsschritt führen – Eine kritische Auseinandersetzung mit Unterrichtsmaterialien für den Mathematikunterricht“ und „Förderung von Kindern in der Grundschule im Bereich emotionale und soziale Entwicklung“. Nach kurzen Inputs zu den verschiedenen Schwerpunktthemen hatten die teilnehmenden Lehrkräfte die Möglichkeit, in verschiedenen Gruppen- und Einzelformaten z.B. Diagnose- und Fördermaterialien kennenzulernen, Unterrichtsmaterialien für Binnendifferenzierung anzupassen, ihr eigenes pädagogisches und (fach-)didaktisches Handeln zu reflektieren, sich auszutauschen und Anknüpfungspunkte für die künftige Unterrichtspraxis herauszuarbeiten. Im zugehörigen Open-UP-Kurs wurden weiterführende Informationen und Literatur zu den jeweiligen Forschungsprojekten zur Verfügung gestellt. Die Resonanz und das positive Feedback zeigten, dass es sich gelohnt hat, den diesjährigen PSI-Tag mit dem Fokus auf Workshops und Lehrkräftefortbildung digital zu konzipieren.