PSI unterwegs

Schwerpunkt 3 - Inklusion und Heterogenität - stellt seine Arbeit in der Arbeitsgruppe Empirische Sonderpädagogische Forschung

(AESF) vor

In dieser Gruppenpräsentation möchte sich der Schwerpunkt 3 (Heterogenität und Inklusion) des Projektes „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ der Universität Potsdam vorstellen. In diesem Projekt, das sich mittlerweile in der zweiten Förderphase des BMBF befindet, forschen verschiedene Teilprojekte zur Weiterentwicklung der Lehrer*innenbildung. Es sollen fünf dieser Teilprojekte vorgestellt werden. Das erste hat sich die stärkere sprachbildende Ausrichtung der Lehramtsausbildung zum Ziel gesetzt und geht dabei von den durch Studierende als wichtig empfundenen sprachlichen Kompetenzbereichen aus. Im zweiten Teilprojekt sollen Studierende durch die individuelle Förderung von Kindern und deren Reflexion ihre professionellen Kompetenzen im Umgang mit Kindern ausweiten. Eine weitere Gruppe erstellt evidenzbasierte Fallvignetten, um diese für die Weiterentwicklung inklusionsrelevanter Kompetenzen zu nutzen. Das vierte Teilprojekt widmet sich dem Chemieunterricht und entwickelt Materialien für die Arbeit mit heterogenen Lerngruppen. Teilprojekt 5 entwickelt ein Online-Training. Dies soll die richtige Einschätzung mathematischer Kompetenzen von Schüler*innen durch Studierende und Lehrkräfte fördern.

Hier finden Sie die Präsentation.

Nähere Informationen zur Arbeitsgruppe Empirische Sonderpädagogische Forschung