Moodle.UP – Die zentrale E-Learning-Plattform der Universität Potsdam

Interaktive Medien
Foto: Pixabay // Bereich Lehre und Medien
Auf dieser Seite finden Sie grundlegende Informationen zum Umgang mit den Moodle-Plattformen an der Universität Potsdam. Die Inhalte werden gemeinsam vom Zentrum für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium (ZfQ) und dem ZIM - Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement gepflegt.

Direkteinstieg

die Moodle-Plattformen der Uni Potsdam

Die zentrale E-Learning-Plattform der Uni Potsdam

Exam.UP

Die Prüfungsplattform

Open.UP

Die offene Moodle-Plattform (Selbstregistrierung möglich)

Moodle-Kurse beantragen und verwalten

Kurse beantragen, verschieben, kopieren, löschen. Kursleitende hinzufügen oder entfernen.

Online-Lehre mit Moodle

Materialien und Aktivitäten bereitstellen

Materialen, Audio- und Videoaufzeichnungen, Aktivitäten, ...

Materialien und Aktivitäten bereitstellen

Texte, Folien, Skripte, Audio- und Videoaufzeichnungen, Aktivitäten ...

Aufgaben / Einreichungen

Aufgabenstellungen und Einreichungen ermöglichen

Wikis, Etherpads, Glossare, Datenbanken, ...

Historie

Moodle wurde 2007 an der UP eingeführt. Mit technischer und logistischer Unterstüzung von eLiS (Projekt: E-Learning in Studienbereichen) wurde Moodle sowohl 2012 als auch 2017 in großen Sprüngen auf die jeweils neueste Version angehoben. Hierbei haben wir den Prozess der Datenmigration von Moodlekursen unterstützt sowie die Benutzeroberfläche von Moodle verbessert. Zudem wurden Kurse und Strukturen aus bis dahin separaten Moodleinstallationen bedarfgerecht in das zentrale Moodle überführt. eLiS hat darüber hinaus die Einführung zahlreicher Erweiterungen und Plug-Ins iniitiiert und unterstüzt. Im Rahmen der E-Assessment-Initiative wurden weitere Moodle Instanzen aufgesetzt (EEP - Elektronische Eignungsprüfung, Exam.UP - E-Prüfungsplattform, International Courses).