Publikationliste

1. Monographien

Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung in Europa. Von 1500 bis zur Gegenwart. Frankfurt/ New York 2013.

Geschichte der Pädagogik von Hermann Weimer. 19. völlig neu bearbeitete Auflage. (= Sammlung Göschen, Bd. 2080). Berlin/Neuwied 1992. 

"Deutsche" Schulen im mittleren Westen der Vereinigten Staaten von Amerika (1840-1900). (= Marburger Beiträge zur Vergleichenden Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, Bd. 20). München 1988.

Pietismus und Pädagogik im Konstitutionsprozeß der bürgerlichen Gesellschaft. Historisch-systematische Untersuchung der Pädagogik August Hermann Franckes. Diss. phil. Bielefeld 1976. URN [in URL-Darstellung]: http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn=urn:nbn:de:hbz:361-4510

2. Editionen

Martin Buber Werkausgabe Bd. 8. Schriften zu Jugend, Erziehung und Bildung, Gütersloh 2005.

mit Müller-Bahlke, Thomas (Hrsg.): "Man hatte von ihm gute Hoffnung ...", Das Waisenalbum der Franckeschen Stiftungen 1695-1749. Tübingen 1998.

Theodor Gottlieb von Hippel. Über die bürgerliche Verbesserung der Weiber und Nachlaß über weibliche Bildung. (= Paedagogica). Vaduz 1981.

3. Sammelbände

mit Wolfgang: Krogel, Karl-Heinrich-Lütcke, Wilhelm-Ernst Winterhager: Jahrbuch für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte 72 Jg. 2019.

mit Gabriele Ball (Hgg.): Schule und Bildung in Frauenhand. Anna Vorwerk und ihre Vorläuferinnen, Wolfenbütteler Forschungen , Bd. 141, Wiesbaden 2019.

mit Hans-Ulrich Musolff und Jean-Luc Le Cam (Hgg.): Vormoderne Bildungsgänge. Selbst- und Fremdbeschreibungen in der Frühen Neuzeit. Beiträge zur Historischen Bildungsforschung Bd. 41, Köln 2015.

mit Hans-Ulrich Musolff und Jean-Luc Le Cam (Hgg.): Säkularisierung vor der Aufklärung? Bildung, Kirche und Religion 1500-1750, Beiträge zur Historischen Bildungsforschung  35,  Köln 2008.

 „Zwischen christlicher Tradition und Aufbruch in die Moderne“. Das Hallesche Waisenhaus im bildungsgeschichtlichen Kontext“. Hallesche Forschungen Bd. 22, Tübingen 2007.

 mit Meike Baader und Sabine Andresen (Hgg.): Ellen Keys reformpädagogische Vision. Das Jahrhundert des Kindes und seine Wirkung. Weinheim 2000.

mit Dietlind Fischer und Barbara Koch-Priewe (Hgg.): Schulentwicklung geht von Frauen aus. Zur Beteiligung von Lehrerinnen an Schulreformen aus professionsgeschichtlicher, biographischer, religionspädagogischer und fortbildungsdidaktischer Perspektive. Weinheim 1996.


"Frauen zwischen Familie und Schule". Professionalisierungsstrategien von Lehrerinnen im internationalen Vergleich. (= Studien und Dokumentationen zur vergleichenden Bildungsforschung, Bd. 55). Köln/Wien 1993.

4. Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

Education: learning, literaracy and domestic virtues (Chapter 5). In:The Routledge History of Women in Early Modern Europe, hrsg. von Amanda Capern, London/ New York 2019, S. 115-135.

Die Ritterakademie zu Brandenburg im Schulkampf 1918-1944. In: Jahrbuch für Berlin-Brandenburgische Kirchengeschichte 72. Jg. 2019, S. 158-174.

Dialogue, Relatedness, and Community. Does Martin Buber have a lasting influence on educational philosophy? In: Zeitschrift für Pädagogik 63. Jg. 2017, S. 657-671.

Betbuch und Spindel – Mädchenbildung im 17. Jahrhundert. In: Morgenglantz. Zeitschrift der Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft Jg. 25, 2015, S. 193-212.

Erziehung und Bildung im Protestantismus der Frühen Neuzeit. In: Spurenlese. Wirkungen der Reformation auf Wissenschaft und Bildung, Universität und Schule. Hrsg. von der Reformationsgeschichtlichen Sozietät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Leipzig 2014, S. 131- 143. 

Bildungstransfer im 18. Jahrhundert? Die Beziehung zwischen dem Halleschen Waisenhaus und der Society for Promoting Christian Knowledge. In: London und das Hallesche Waisenhaus. Eine Kommunikationsgeschichte im 18. Jahrhundert. Hrsg. von Holger Zaunstöck, Andreas Gestrich, Thomas Müller-Bahlke. Halle, 2014, S. 121-137 (Hallesche Forschungen, 39).

Zur Entwicklung und Rezeption der Genderdiskussion innerhalb der Lehramtsausbildung in der Erziehungswissenschaft. In: Bea Lundt, Toni Tholen: Geschlecht in der Lehramtsausbildung. Die Beispiel Geschichte und Deutsch, Münster 2012, S. 29-42.

Pädagogische Avantgarde um 1700. Franckes Schulgründungen im Kontext ihrer Zeit. In: Die Welt verändern. August Herrmann Francke- Ein Lebenswerk um 1700, Katalog zur Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen von 24.März bis 21. Juli 2013. Hrsg. von Holger Zaunstöck, Thomas Müller-Bahlke, Claus Veltmann, Halle 2013 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen  29) S: 215-223.

Wie männlich ist die Universität? In: Meike Baader, Johannes Bilstein,Toni Tholen (Hgg.): Erziehung, Bildung und Geschlecht. Männlichkeiten im Fokus der Gender-Studies, Wiesbaden 2012, S. 271-286.

Bildung- eine zeitlose Kategorie?  In: Reformation und Generalreformation: Luther und der Pietismus. Hrsg. von Christan Soboth ,Thomas Müller-Bahlke (Hallesche Forschungen Bd. 32), Halle 2012, S.35-40 .

Juan Luis Vives’ "De institutione feminae Christianae". Eine humanistische Schrift zur Mädchenerziehung für Europa. In: Themenportal Europäische Geschichte (2011). URL: http://www.europa.clio-online.de/essay/id/artikel-3592

Geförderte Lebensläufe? Werdegänge Hallescher Waisenkinder (1695-1730). In: Juliane Jacobi, Jean-Luc Le Cam,  Hans-Ulrich Musolff (Hgg.): Vormodernde Bildungsgänge. Selbst- und Fremdbeschreibungen in der Frühen Neuzeit. (Beiträge zur Historischen Bildungsforschung Bd. 41), Köln 2010, S. 115-131.

„They made old Cambridge wonder“: Englische Frauencolleges zwischen Tradition und Aufbruch. In: Trude Maurer: Der Weg an die Universität. Höhere Frauenstudien vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert, Göttingen 2010, S. 91-107.

The Influence of Confession and State: Germany and Austria. In: James Albisetti, Joyce Goodmnn, Rebecca Rogers (Hgg.): Girls’ Secondary Education in Europe. From the 18th to the 20th Centrury [Palgrave Macmillan] Houndsville 2010, S. 41-58.

Martin Buber, Lehrer und “geistiger Führer”. In: Ulrike Pilarczyk (unter Mitarbeit von Ulirke Mietzner, Juliane Jacobi und Ilka von Cossart): Gemeinschaft in Bildern. Jüdische Jugendbewegung und zionistische Erziehungspraxis in Deutschland und Palästina/ Israel,Göttingen 2009, S. 28-42.  (Hamburger Beiträge zur Geschichte der deutschen Juden Bd. XXXV) http://igdj-hh.de/files/IGDJ/pdf/hamburger-beitraege/ulrike-pilarczyk_gemeinschaft-in-bildern.pdf

Between charity and education: orphans and orphanages in early modern times, in: Paedagogica Historica, Vol. 45, No. 1–2, 2009, S. 119–136.

Lehrer und Lehrerinnen an Schulen von deutschsprachigen Einwanderern in den USA (1840-191, in: Wolfgang Gippert, Petra Götte, Elke Kleinau (Hgg.): Transkulturalität. Gender- und bildungshistorische Perspektiven. Bielefeld 2008, S. 145-160.

Zwischen „nöthigen Wissenschaften“ und „Gottesfurcht“: Schulische Mädchenbildung von der Reformation bis zum 18. Jahrhundert. In: Hans-Ulrich Musolff, Juliane Jacobi, Jean-Luc Le Cam (Hgg.): Säkularisierung vor der Aufklärung? Bildung, Kirche und Religion 1500-1750 (Beiträge zur Historischen Bildungsforschung Bd. 41 ) Köln 2008, S. 253-274.

Die Erziehungswissenschaft im Jahr 2007: Potential und Grenzen feministischer Wissenschaftskritik in einer »handlungsorientierten« Wissenschaft. In: Rita Casale, Barbara Rendtorff (Hgg.): Was kommt nach der Genderforschung, Bielefeld 2008, S. 83-100.

Anthropologie und Pädagogik: Empirische Aspekte der Erziehung im Halleschen Waisenhaus, 1695-1769. In: Juliane Jacobi (Hg.): Zwischen christlicher Tradition und Aufbruch in die Moderne. Das Hallesche Waisenhaus im bildungsgeschichtlichen Kontext“. (Hallesche Forschungen Bd. 22) Tübingen 2007, S. 59-74.

„Lektüre schützt vor Neuentdeckung“: Zur Funktion der historischen Bildungsforschung für die Erziehungswissenschaft. In: Micha Brumlik, Hans Merkens, (Hgg.)Bildung - Macht – Gesellschaft, Opladen und Farmington Hills 2007, S. 43-58.

Feministische Fragestellungen in den Erziehungswissenschaften. In: Bildung neu bilden – Balancen finden. Dokumentation zum 14. Bundeskongress Frauen und Schule. Hrsg. von  Christin Grohn-Menard, Bielefeld  2007, S. 253-264.

„Entzauberung der Welt“ oder „Rettung der Welt“. Mädchen- und Frauenbildung im 19. Jahrhundert. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 9 (2006) Heft 2, S. 171-186.

Elementar- und Berufsbildung der Mädchen im halleschen Waisenhaus (1695-1769). In: Alwin Hanschmidt, Hans-Georg Musolff, (Hgg.): Elementarbildung und Berufsausbildung zwischen1450–1750 (Beiträge zur Historischen Bildungsforschung 31) Weimar/Wien 2005, S. 225-246.

Politische Theologie und Pädagogik: Zum Verhältnis von Religion, Politik und Erziehung in Leben und Werk Martin Bubers (1878-1965). In: Christoph Wulf, Hildegard Macha, Eckart Liebau, (Hgg.): Formen des Religiösen. Pädagogisch-anthropologische Annäherungen. (Pädagogische Anthropologie, Bd. 14). Weinheim 2004, S. 242-256.

Theologie als Norm der pädagogischen Form? In: Tenorth, Heinz-Elmer (Hg.): Form der Bildung - Bildung der Form. (Bibliothek für Bildungsforschung, Bd. 21). Weinheim/Basel/Berlin 2003, S. 75-278.

Gender studies en sciences de l’éducation en Allemagne. In: Jaqueline Laufer, Catherine Marry, Margaret Maruani (Hgg.): Le travail du genre. Les sciences sociales du travail à l'épreuve des différences de sexe. Paris, 2003, S. 190-205. Spanisch 2005: El Trabajo del Género. Las Ciencias sociales ante el reto de las diferencias de sexo. Editorial Germanía, colección “Ciencias del Trabajo”, Alcira (Valencia), 2005, S. 239-260.

"Man hatte von ihm gute Hoffnung." Die soziale Kontur der Halleschen Waisenkinder. In: Udo Sträter, Josef  N. Neumann, Renate Wilson (Hgg.): Waisenhäuser in der Frühen Neuzeit. (Hallesche Forschungen Bd. 10) Tübingen 2003, S. 53-69.

Pietismus und Pädagogik. In: Zeitschrift für pädagogische Historiographie 8 (2002), Heft 1, S. 49-53.

August Hermann Niemeyer. Hallesche Pädagogik im Zeitalter der preußischen Reformen. In: Müller-Bahlke, Thomas (Hrsg.): Gott zur Ehr und zu des Landes Besten. Die Franckeschen Stiftungen und Preußen: Aspekte einer alten Allianz. Halle (Saale) 2001, S. 348-357.

Das Jahrhundert des Kindes Revisited. In: Petra Götte, Wolfgang Gippert, (Hgg.): Historische Pädagogik am Beginn des 21. Jahrhunderts. Bilanzen und Perspektiven. Essen 2000, S 203-215. [Festschrift für Christa Berg]. Ungarische Übersetzung in: Iskolakultúra. Pedagógusok szamkmai-tudományos folyóirata XV (2005), 9, S. 17-27.

Das erste Waisenalbum des Halleschen Waisenhauses (1695-1749), in: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung, Bd. 6. , Bad Heilbrunn 2000, S. 7-25.

Regine Jolberg (1800-1870). Sozialpädagogische Frauenbildung zwischen Judentum und Pietismus. In: Neue Sammlung 42 (2000), S. 83-98.

Der Blick auf das Kind. Zur Entstehung der Pädagogik in den Schulen des Halleschen Pietismus. In: Josef N. Neumann, Udo Sträter, (Hgg.): Das Kind in Pietismus und Aufklärung. Tübingen 2000, S. 47-61.

Friedrich Schleiermachers "Idee zu einem Katechismus der Vernunft für edle Frauen". In: Zeitschrift für Pädagogik 46 (2000), S. 159-174.

Mütterlichkeit im berufsgeschichtlichen Diskurs. August Hermann Niemeyers Bemerkungen zu Pestalozzi. In: Zeitschrift für pädagogische Historiographie 5 (1999), Heft 1, S. 6-8.

Zwischen antiaufklärerischem Konfessionalismus und demokratischem Liberalismus: Frauenbild und Frauenbildung im Kontext der Revolution von 1848. In: Jürgen Oelkers, Daniel Tröhler (Hgg.): Die Leidenschaft der Aufklärung. Studien über Zusammenhänge von bürgerlicher Gesellschaft und Bildung, Weinheim/Basel 1999, S. 235-250. [Festschrift für Ulrich Herrmann]

Zur Konstruktion und Dekonstruktion des Selbstentwurfs - Historische Kindheits- und Jugendforschung und autobiographische Quelle. In: Christina Benninghaus, Kerstin Kohtz, (Hgg.): "Sag mir, wo die Mädchen sind..." Beiträge zur Geschlechtergeschichte der Jugend, Köln/Weimar/Wien 1999, S. 275-290.

Modernisierung durch Feminisierung. Zur Geschichte des Lehrerinnenberufes. In: Zeitschrift für Pädagogik 43 (1997), S. 929-946. Englische Übersetzung: Modernization Through Feminization? On the History of Women in the Teaching Profession. In: European Education 32 Winter 2000-2001, No. 4, S. 55-78.

Das Bild vom Kind in der Pädagogik August Hermann Franckes. Kinderbilder und Kindheit. In: Schulen machen Geschichte. 300 Jahre Erziehung in den Franckeschen Stiftungen zu Halle. (Katalog der Franckeschen Stiftungen, Bd. 4). Halle 1997, S. 29-40.

Religiosität und Mädchenbildung. In: Margret Kraul, Christoph Lüth (Hgg.): Erziehung der Menschengeschlechter. ( Frauen- und Geschlechterforschung in der Pädagogik, Bd. 1.) Weinheim 1996, S. 115-125.

Pestalozzi nach 250 Jahren entmythologisiert. In: Evangelische Kommentare 2 (1996), S. 84-87.

Die Reformpädagogik: Lehrerinnen in ihrer Praxis, Geschlechterdimensionen in ihrer Theorie. In: Dietlind Fischer, u.a. (Hgg.): Schulentwicklung geht von Frauen aus. Weinheim 1996, S. 29-44.

Schoolmarm, Volkserzieher, Kantor und Schulschwester: German Teachers among German Immigrants during the Second Half of the Nineteenth Century. In: Henry Geitz u.a. (Hgg.): German Influences on Education in the United States of America to 1917. Cambridge 1995, S. 115-128.

Das junge Mädchen. Kontinuität und Wandel eines Weiblichkeitskonzeptes im 19. und 20. Jahrhundert: vom "Jüngling" zum "new girl". In: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung, Bd. 2. Weinheim 1995, S. 215-235.

Allgemeine Bildung und Religionsunterricht. In: Klaus Großmann, Christoph Scheilke (Hgg.): Religionsunterricht im Spannungsfeld von Identität und Verständigung. Münster 1995, S. 127-139.

Zwischen Erwerbsfleiß und Bildungsreligion - Mädchenerziehung in Deutschland. In: Georges Duby, Michelle Perrot, (Hgg.): Geschichte der Frauen, Bd. IV. Frankfurt a. M. 1994, S. 267-281.

"Öffentliche" und "private" Erziehung aus der Sicht der pädagogisch-historischen Frauenforschung. In: Dieter Timmermann (Hg.): Bildung und Erziehung zwischen privater und öffentlicher Verantwortung. Bielefeld 1993, S. 39-52.

Elisabeth Blochmann zum 100. Geburtstag. In: Neue Sammlung 32 (1992), S. 317-326.

 Wie allgemein ist die Allgemeine Pädagogik? - Zum Geschlechterverhältnis in der wissenschaftlichen Pädagogik. In: Walter Herzog, Enrico Violi (Hgg.): Unbeschreiblich weiblich. Aspekte feministischer Wissenschaftskritik. Zürich, Chur  1991, S. 193-206.

Sind Mädchen unpolitischer als Jungen? In: Juliane Jacobi, Wilhelm Heitmeyer (Hgg.): Politische Sozialisation und Individualisierung. Perspektiven und Chancen politischer Bildung. Weinheim 1991, S. 99-116. Englisch: Are Girls Less Political than Boys? Research Strategies and Concepts for Gender Studies on 9-12-Years-Olds. In: Georg Neubauer, Klaus Hurrelmann (Hgg.): Individualization in Childhood and Adolescence. Berlin/New York 1995, S. 117-130.

 Elisabeth Blochmann. First Lady der akademischen Pädagogik. In: Brehmer, Ilse (Hrsg.): Mütterlichkeit als Profession? Lebensläufe deutscher Pädagoginnen in der ersten Hälfte dieses Jahrhunderts, Bd. 1. Pfaffenweiler 1990, S. 256-264.

 "Geistige Mütterlichkeit". Bildungstheorie oder strategischer Kampfbegriff gegen Männerdominanz im Mädchenschulwesen. In: Die Deutsche Schule. Beiheft 1990, S. 209-224.

 Wer ist Sophie? Zur Geschlechterdifferenz in Rousseaus "Emile". In: Pädagogische Rundschau 44 (1990), S. 303-319.

Jugendalter und geschlechtsspezifische Sozialisation. Die Forschungssituation in der BRD. In: Wolfgang Melzer, u.a. (Hgg.): Jugend in Israel und in der BRD. Sozialisationsbedingungen im Kulturvergleich. Weinheim/München 1990, S. 140-147.

Mütterlichkeit und "natürliche" Begabung zur Erziehung. Lehrerinnen in der bürgerlichen Gesellschaft. In: Interdisziplinäre Forschungsgruppe Frauenforschung (Hg.): La Mamma! Beiträge zur sozialen Institution Mutterschaft. Köln 1989, S. 49-60.

 Der Polizeidirektor als feministischer Jakobiner. Theodor Gottlieb von Hippel und seine Schrift "Über die bürgerliche Verbesserung der Weiber". In: Viktoria Schmidt-Linsenhoff (Hg.): Sklavin oder Bürgerin, Französische Revolution und Neue Weiblichkeit 1760- 1830. Katalog zur Ausstellung im historischen Museum Frankfurt. Frankfurt 1989, S. 358-372.

 mit Helga Kelle: Erziehung jenseits patriarchaler Leitbilder? Zur Kritik feministischer Pädagogik. In: Feministische Studien 6 (1988), Heft 1, S. 70-87.

Erfahrungsformen des Jugendlebens. Weibliche und männliche bürgerliche Jugend zwischen 1870 und 1960. In: Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie 8 (1988), S. 98-114.

Gibt es "weibliche Aufgaben" in der Pädagogik? Untersuchung zur Konzeption der Geschlechterdifferenz in der Pädagogik Herman Nohls. In: Neue Sammlung 27 (1987), S. 227-241.

The Struggle for an Identity. Working Class Autobiographies by Women in Nineteenth Century. In: Ruth-Ellen Boetcher Joeres, Mary Jo Maynes (Hgg.): German Women in Eighteenth and Nineteenth Century. Bloomington 1986, S. 321-345.

Growing-up Female: Girlhood in Nineteenth Century Germany. In: John C. Fout (Hg.): German Women in the Nineteenth Century. A Social History. New York 1984, S. 197-217.

 Hausfrau, Gattin und Mutter: Lebensläufe und Bildungsgänge bürgerlicher Frauen im 19. Jahrhundert. In: Ilse Brehmer, Juliane Jacobi, Elke Kleinau (Hgg.): Frauen in der Geschichte, Bd. IV. Düsseldorf 1983, S. 263-281.  

mit Eckhard Dittrich: Autobiographien als Quellen zur Sozialgeschichte der Erziehung. In: Dieter Baacke, Theodor Schulze (Hgg.): Aus Geschichten lernen. München 1979, S. 99-119; wieder abgedruckt in: ders. Aus Geschichten lernen. Zur Einübung pädagogischen Verstehens. Neuausgabe, Weinheim/München 1993, S. 256-276. 

5. Handbuchartikel

„Pädagogik“. In: Pietismus Handbuch, hrsg. von Wolfgang Breul in Zusammenarbeit mit Thomas Hahn- Bruckart, Tübingen 2021, S.  513-523. 

„Geschlecht“. In: Historisches Wörterbuch der Pädagogik. Weinheim und Basel 2004, S. 422-442.

"August Hermann Francke".  In: Encyclopaedia of Children and Childhood. Macmillan 2003, S. 366-367.

 Helene Lange. In: Tenorth, Heinz-Elmar (Hg.): Klassiker der Pädagogik, Bd. 1, Von Erasmus bis Helene Lange. München 2003, S. 199-215.

„August Hermann Francke“.  In: Religion in Geschichte und Gegenwart, 4. Auflage, Bd. 3. Tübingen 2000, Spalte 211f.

6. Rezensionen (in Auswahl)

Die Grünen und die Sexualtität: Franz Walter, Stephan Klecha, Alexander Hensel (Hgg.): Die Grünen und die Pädosexualität. Eine bundesdeutsche Geschichte. Vandenhoek & Ruprecht. Göttingen 2015, 304 S., € 8,00. ; Meike Sophia Baader, Christian Jansen, Julia König, Christin Sager (Hgg.): Tabubruch und Entgrenzung. Kindheit und Sexualität nach 1968. (Beiträge zur Historischen Bildungsforschung Bd. 49). Böhlau. Köln 2017, ca. 300 S., € 40.00. ; Jürgen Oelkers: Pädagogik, Elite, Missbrauch. Die „Karriere“ des Gerold Becker. Beltz Juventa. Weinheim, Basel 2016, 440 S., € 49,95. In: Jahrbuch Sexualitäten Bd. 2, S. 224-235.

Maristella Botticini, Zvi Eckstein: The Chosen Few. How Education Shaped Jewish History (70 – 1492), Princeton University Press, Princeton and Oxford 2012, 323 pp., ISBN: 978-0-691-14487-0, € 37,20. In: Paedagogica Historica Paedagogica historica  Bd.51, S. 243 -246;  https://doi.org/10.1080/00309230.2014.895117

Eva-Maria Silies: Liebe, Lust und Last. Die Pille als weibliche Generationserfahrung in der Bundesrepublik 1960-1980 (Göttinger Studien zur Generationsforschung Bd. 4) 488 S. 39,90 €. In: Feministische Studien Heft 1, 2011. ISSN- 07235186

Sammelrezension: Ariane Baggermann, Rudolf Dekker: Child of Enlightment. Revolutionary Europe reflected in a Boyhood Diary, Leiden-Boston [Brill] 2009, 545 S. ;Elisabeth Badinter: Der Infant von Parma oder die Ohnmacht der Erziehung, München [Beck] 2010, 143 S. ; T.C. Boyles: Das Wilde Kind. München [Hanser] 2010, 106 S.. In: Zeitschrift für Pädagogik Heft 1, 2011.

Lebensläufe in exzeptionellem Milieu:

Stefanie Freyer, Katrin Horn, Nicole Grochowina (Hgg.): FrauenGestalten Weimar-Jena um 1800.Ein bio-bibliographisches Lexikon. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2009.453 Seiten, ISBN 978-3-8253-5471-8, € 58,00 und Julia Di Bartolo:Selbstbestimmtes Leben um 1800. Sophie Mereau, Johanna Schopenhauer und Henriette von Egloffstein in Weimar-Jena.Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2008.344 Seiten, ISBN 978-3-8253-5302-5. € 54,00. In: querelles-net  Jg. 11, Nr. 1 (2010). ISSN 1862-054X http://www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/815/814

 Bernd Zymek, Gabriele Neghabian unter Mitarbeit von Lutz Zion:  Sozialgeschichte und Statistik des Mädchenschulwesens in den deutschen Staaten 1800-1945.  [Datenhandbuch  zur Deutschen Bildungsgeschichte. Bd. II: Höhere und mittlere Schulen, 3. Teil, hrsg. von Detlef K. Müller] - Göttingen 2005. In: Zeitschrift für pädagogische Historiographie, 13 (2007) 1, S. 41-44 .

Ulla Lohmann, Ingrid Lohmann (Hgg.): „Lerne Vernunft!“. Jüdische Erziehungsprogramme zwischen Tradition und Moderne. Quellentexte aus der Zeit der Haskala, 1760-1811. (Jüdische Bildungsgeschichte in Deutschland, Bd. 6). Münster/New York/München/Berlin 2005. In: Paedagogica Historica, 2007, Vol.43(3).

Margarethe Grandner, Edith Saurer (Hgg.): Geschlecht, Religion und Engagement. Die jüdische Frauenbewegungen im deutschsprachigen Raum. L’Homme Schriften 9 , Wien-Köln-Weimar 2005, 262S. Euro 35.00 ISBN 3-205-77259-8;Kirsten Heinsohn, Stefanie Schüler-Springorum (Hgg.) : Deutschjüdische Geschichte als Geschlechtergeschichte. Studien zum 19. und 20. Jahrhundert. Hamburger Beiträge zur Geschichte der deutschen Juden, Bd. XXVII, Göttingen 2006, 296 S. In: Feministische Studien  Heft 1, 2007.

Patricia M. Mázon: Gender and the Modern Research University: The Admission of Women to German Higher Education, 1865-1914. Stanford CA 2003. In: Paedagogica Historica 41 (2005), S. 805-809.

Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte. Bd. II. 18. Jahrhundert. Vom späten 17. Jahrhundert bis zur Neuordnung Deutschlands um 1800. München 2005.URL: http://www.fachportal-paedagogik.de/hbo/hbo_set.html?Id=503

Rüdiger Schnell (Hg.): Zivilisationsprozesse. Zu Erziehungsschriften in der Vormoderne. Köln/Weimar/Wien 2004. ULR: http://www.sehepunkte.historicum.net/2005/09/7532.html.

Heinz Schilling, Stefan Ehrenpreis (Hgg.): Erziehung und Schulwesen zwischen Konfessionalisierung und Säkularisierung, Forschungsperspektiven, europäische Fallbeispiele und Hilfsmittel, Münster u.a. 2003. In: Erziehungswissenschaftliche Rundschau 3 (2004), Nr. 5. URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/83091291.html.


Töchterfragen zur NS-Frauengeschichte. Eine Besprechung des Sammelbandes von Gravenhorst, Lerke/Tatschmurat, Carmen. In: Feministische Studien 20 (1992), Heft 20, S. 141-145.