Online-Kurse vom Hochschulsport - Ein Interview mit Annette Guzman

Online-Kurse vom Hochschulsport
Foto : Zentrum für Hochschulsport, Universität Potsdam
Annette Guzman ist beim Hochschulsport verantwortlich für den Bereich Gesundheitssport und koordiniert die Sportarten aus den Bereichen "Body and Mind" und Klettern. Sie ist zusätzlich zuständig für die Bildungsangebote im Hochschulsport und Ansprechpartnerin für Beschäftigte. Für die Universität ist sie zudem als Behindertenbeauftragte für Beschäftigte tätig und arbeitet eng mit der Schwerbehindertenvertrauensfrau, Janny Armbruster, und dem Beauftragten für Studierende, Robert Meile, zusammen.

Der Hochschulsport stellt einen Teil seiner Angebote und Kurse nun online - aber hoffentlich auch bald wieder live - zur Verfügung. Welche online-Angebotsformate gibt es?

Gleich zu Beginn der Krise und bis heute nehmen wir zusammen mit unseren Übungsleitenden Trainingsvideos für verschiedene Sportarten auf. Jede Woche kommen neue Videos zu diversen Sportarten dazu. Diese kann man sich auf unserer Website unter „Kurse on demand“ jederzeit ansehen und mitmachen. Im „Body and Mind“ Bereich haben wir auch Podcasts für das Autogene Training und PMR [Progressive Muskelrelaxation] aufgenommen.

Neben der Videoproduktion haben wir seit dem 20.04.20 unsere ersten Live- Sportkurse freigeschaltet. Hier bieten wir Sportarten an, die online durchführbar sind und vor allem ohne zusätzliches Material auskommen. Aufgrund diverser Bedingungen haben wir uns für das Onlinetool ZOOM entschieden. Dabei ist vom klassischen Fitness Workout wie Bodystyling oder Pilates über Yoga und Tanz bis hin zu kreativen Boulder-Fitness oder Kampfsport - Kursen sowie der individueller Online-Trainingsplanberatung für fast jeden Geschmack etwas dabei.

Wir haben festgestellt, dass unsere Livekurse besser ankommen als die Sportvideos, einfach weil die persönliche Bindung zum Übungsleitenden doch für viele Teilnehmende sehr wichtig ist und die Trainingserfolge erhöht.

Das nächste Onlineprogramm ist ab dem 14.5. einsehbar und ab Freitag, den 15.5.2020, buchbar.

Wir haben uns entschieden auch hier wieder im Fünf-Wochen-Rhythmus zu bleiben, um flexibler reagieren zu können, sobald weitere Lockerungen und damit auch Präsenzangebote in der Coronakrise möglich werden. Wir planen für das kommende Programm einen Mix aus Onlineangeboten und tatsächlichen Sportkursen vor Ort. Dafür hat der Hochschulsport zusammen mit allen weiteren Akteuren ein Sicherheits- und Hygienekonzept erarbeitet.

In Zukunft wird es dann zunächst Outdoor- und später dann auch wieder Indoor-Sportkurse geben. Sowohl einige Online- als auch die Präsenzformate sollen künftig auch länger als 30 Minuten sein.

Was zeichnet das online-Angebot für die Beschäftigten aus? Das heißt, welche Angebote bzw. Besonderheiten gibt es dort?

Wir möchten den Beschäftigten in dieser Zeit der Unsicherheit, Mehrbelastung und des Homeoffice Unterstützung vor allem im Bereich der Erholung und des Ausgleichs bieten.

Wir haben dafür aus unserem regulären Programm ein kleines Päckchen aus unterschiedlichen Angeboten ausgewählt. Damit man sich auf unserer Webseite schnell zurechtfindet, gibt es einen extra Button zum Schnelleinstieg für Beschäftigte.

Unseren Dauerbrenner „Pausenexpress“ gibt’s natürlich auch online. Sowohl als Video für Zwischendurch, als auch im Live-Kursformat mit den Kolleginnen und Kollegen. So sieht man sich auch im Homeoffice in entspannter und bekannter Atmosphäre um eine bewegte Pause einzulegen.

Für alle diejenigen, die den Pausenexpress noch nicht kennen, gibt es ab 25.5.20 auch Live-Angebote zum Kennenlernen zu bestimmten Uhrzeiten. Hier kann man sich einfach einbuchen und mitsporteln. Diese Form des Angebots ist ganz neu.

Auf der Webseite werden ebenfalls Kurse aus dem Gesundheitssportangebot bereitgestellt. Die Gesundheitssportangebote gliedern sich in Kurse zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, Kurse zur Stabilisierung des Muskel-Skelett-Systems, vor allem des Rückens aber auch der Tiefenmuskulatur. Auch Kurse aus dem Bereich „Body and Mind“, die vor allem auf das mentale Gleichgewicht abzielen, sind verfügbar. Das Gesundheitssportsiegel des Hochschulsports leitet dabei wie gewohnt durch die Angebotsauswahl.

Natürlich denken wir auch an die Doppelbelastung mit Kindern und Familie und bieten unser „FamFIT“ Angebot auch online an. Bei einem Sportkurs können sich die Kids gezielt bewegen, finden Interaktivität und Austausch und auch die Eltern können so gegebenenfalls mal ein Stündchen ungestört am Computer arbeiten. Die feste Zeit in der Woche gibt Halt und Struktur. Es gibt aber auch Angebote für junge Mütter und Babys oder Präventionskurse, die bei der Krankenkasse abgerechnet werden können.

Wir planen aktuell auch Kurse im Präventionsbereich, die ausschließlich für Beschäftigte vorgesehen sind. Diese sind individuell auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden abgestimmt. Passend zu Coronazeiten findet das Training entweder in Kleingruppen online, oder sobald wie möglich, live vor Ort in geeigneten Sporträumen statt.

Wie wird das Angebot bisher wahrgenommen? Welche Kurse sind besonders beliebt?

Die Kurse sind auch online sehr schnell ausgebucht. Aktuell lernen wir durch das Feedback der Teilnehmenden viel dazu und optimieren unsere Technik für die Onlinekurse. Wir mussten aufgrund der hohen Nachfrage auch weitere Kurse freischalten. Für den neuen Kurszeitraum möchten wir natürlich möglichst für jeden*n Interessierte*n einen Kursplatz bereitstellen. Sei es online, oder je nach Lockerungsmaßnahmen, auch live vor Ort mit unseren Sicherheits- und Hygienekonzepten.

Ich habe die erste Anmeldemöglichkeit verpasst, wenn ich als Mitarbeiterin jetzt noch einen Kurs machen wollen würde: Welche Möglichkeiten habe ich? Gibt es noch freie Plätze?

Uns ist es wichtig in dieser ungewöhnlichen Zeit individuell zu reagieren. Gern können sich Mitarbeiter*innen, die noch einen Kursplatz haben möchten, der online nicht mehr verfügbar ist, bei mir am besten per Mail melden. Auch wer sich unsicher ist, welches Angebot am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt oder wer mit Einschränkungen bzw. Behinderungen lebt, kann sich zur individuellen Beratung melden. Wir finden dann gemeinsam ein passendes Angebot oder einen freien Kursplatz.

Kontakt:

Annette de Guzman Guzman

Tel.: +49 (0)331 977 1861
E-Mail: annette.guzmanuni-potsdamde

 

Zum Onlineprogramm des Hochschulsports

Zu den Angeboten speziell für Beschäftigte

Veröffentlicht

Online-Redaktion

Steuerkreis Gesundheit