Zum Hauptinhalt springen

Seminare im Sommersemester 2024

„Seminar über aktuelle Fragen und Entwicklungen im Religionsverfassungsrecht“

MR apl. Prof. Dr. Norbert Janz / Präsident aD Ulrich Seelemann

Dieses Seminar wendet sich an Studierende der Rechtswissenschaft, aber auch an interessierte Studierende der sozial- und politischen Wissenschaft, der Geschichtswissenschaft und der Theologie. Das Angebot richtet sich auch an Studierende der EUV, der FU und der HU Berlin. In dem Seminar sollen die Teilnehmenden aktuelle Fragen des Religionsverfassungsrechts vertieft untersuchen und weitere Entwicklungen aufzeigen und im Kreis der Teilnehmenden diskutieren. Der Leistungsnachweis wird erworben durch Anfertigung eines schriftlichen Referates und dessen Verteidigung und Diskussion im Teilnehmendenkreis sowie eine Beteiligung an der Diskussion der Referate anderer Teilnehmenden.

Erster Termin: Dienstag, 23. April 2024, 16 Uhr c.t., Raum 03.06.S15 (Komplex Griebnitzsee)

Nähere Auskünfte: Präs. aD Ulrich Seelemann, ulrich.seelemann@uni-potsdam.de

Wegen der Modalitäten der Themenvergabe und der Termine für die Referate beachten Sie bitte auch die Hinweise in Moodle zu diesem Seminar (SemRelVerfR SS 2024).

Folgende Themen sind vorgesehen:

1. Das Ablösungsgebot des Art. 138 Abs. 1 WRV und staatliche Zuschüsse an zivilgesellschaftliche Organisationen, ein Widerspruch oder eine Diskriminierung von Religionsgemeinschaften?

2. Aktuelle Rechtsfragen des Steuererhebungsrechts nach Art. 137 Abs. 6 WRV

3. Aussageverweigerungsrecht und Seelsorgegeheimnis versus effektive Justiz, insbesondere effektive Strafverfolgung: Stellen Sie die verfassungsrechtliche Interessenkollision dar und bewerten Sie die geltenden Regelungen.

4. Glaubensfreiheit und Schulfrieden in einer religiös heterogenen Gesellschaft

5. Begriff und Bedeutung einer Bekenntnis- und Weltanschauungsschule (Art. 7 Abs. 5 GG) in einer religiös heterogenen Gesellschaft.

6. Neutralitätspflicht des Staates: Schutz vor oder Raum und Mut zur Religion?

7. Anti-Antisemitismus als neue Verfassungsräson? Die neuen Antisemitismusbestimmungen in den Landesverfassungen am Beispiel des Art. 7 a LV Bbg.

8. (Verfassungs-)rechtliche Aspekte des Synagogenstreits in Potsdam

9. Gesetzlicher Schutz von Feiertagen am Beispiel der Berliner Regelung im Spannungsfeld zwischen individueller Religionsfreiheit, staatlicher Neutralität und kollektivem Durchatmen

10. Das islamische Zuckerfest als gesetzlicher Feiertag: rechtlich möglich, sinnvoll oder gar verfassungsrechtlich geboten?

11. Religionsfreiheit und Privatautonomie im Arbeitsrecht – §§ 8, 9 AGG als ein geeigneter Interessenausgleich?

12. Das Recht auf ungestörte Ausübung karitativer Tätigkeit als Ausdruck religiös begründeter Nächstenliebe: Schutz des Marktzugangs der Religionsgemeinschaften im Sozial- und Gesundheitsmarkt?

Bei Interesse an bestimmten Gegenständen und Sachverhalten können weitere Themen mit religionserfassungsrechtlichem Inhalt auf Wunsch verabredet werden.