Aktuelle Informationen zur Präsenzlehre finden Sie hier.

Vorlesung: Kirchliche Rechtsgeschichte

Vorlesung Kirchliche Rechtsgeschichte (Nottmeier/Richter) findet statt. Zugangsdaten für Dienstag, 13. April, 16 Uhr:  https://zoom.us/j/92435007332?pwd=TnNtQXZnWHl5UHNLY1MvcTB1cVVLdz09

 

Beginn: Dienstag, 16 bis 18 Uhr (c.t.)

Auskunft, Kontakt und Anmeldung: Dr. Christian Nottmeier

Kommentar:

Kirchliche Rechtsgeschichte ist nicht nur eine Schnittmenge zwischen der allgemeinen Verfassungs- und der Kirchengeschichte – kirchliche Rechtsgeschichte bildet vor allem die Geschichte der Religionsfreiheit ab. Sie führt damit auch ein in zentrale Problemstellungen des Verhältnisses von Staat, Gesellschaft und Religionsgemeinschaften. Die Vorlesung hat die Entwicklung des Verhältnisses von Staat und Kirche sowie des evangelischen Kirchenrechts seit der Reformation zum Gegenstand. Dabei gehen wir von ausgewählten Rechtsquellen und anderen Quellentexten aus.

 Literatur:

Christoph Link, Kirchliche Rechtsgeschichte. 3. Auflage 2017; Huber, Ernst-Rudolf / Huber, Wolfgang (Hrsg.), Staat und Kirche im 19. und 20. Jahrhundert, Dokumente zur Geschichte des deutschen Staatskirchenrechts, 4 Bände, 1990; Heinrich de Wall, Geschichte des Kirchenrechts, in: Heinrich de Wall / Stefan Muckel, Kirchenrecht, 5. Auflage 2017.