Netzwerke in Planung: tasteMINT als Projekt in den Seminarkursen

Zur Netzwerkidee:

In Kooperation mit dem Koordinationsbüro für Chancengleichheit wird ein Campusschulen-Netzwerk speziell zur Mädchenförderung in den MINT-Fächern vorbereitet. Angedacht ist es hier, Studierende zu tasteMINT-Assessorinnen/-en auszubilden, die dann im Rahmen eines Praktikums bei tasteMINT partizipieren. tasteMINT – ein Potenzial-Assessment-Verfahren – ermöglicht es MINT-interessierten Schülerinnen ab der 10. Klasse, herauszufinden, welche Studienrichtung sie einschlagen wollen. Sie können die unterschiedlichen Herausforderungen der MINT-Studienfächer ausprobieren und wissenschaftliche Einrichtungen sowie Unternehmen erkunden. Hierbei werden die Schülerinnen von ausgebildeten Assessorinnen/-en begleitet und dabei unterstützt, eigene Stärken und Interessen zu festigen. Die Schülerinnen werden zur Entscheidung zu einem MINT-Fach durch Selbstexploration, das Kennenlernen der Anforderungen, Fremd- und Selbsteinschätzungen sowie Beratung ermutigt.