• Campusschulen
  • Analyse der von Grundschulkindern eingesetzten sprachlichen Ressourcen im Fremdsprachenunterricht Englisch

Analyse der von Grundschulkindern eingesetzten sprachlichen Ressourcen im Fremdsprachenunterricht Englisch

Mädchen mit Wörterbuch
Quelle: pixabay

Das Ziel des Netzwerks ist es, die lebensweltliche Mehrsprachigkeit der Kinder für das Lernen einzusetzen, um das schulische Lernen der Fremdsprache Englisch durch das vorhandene Wissen zu unterstützen bzw. zu erleichtern. Der Fokus des Netzwerks liegt auf den neuzugewanderten Kindern, die Zuhause (noch) eine andere Sprache als Deutsch sprechen. Der Anteil dieser Kinder ist in den letzten Jahren auch in Brandenburg stetig gewachsen. Es fehlt jedoch an geeigneten Materialien und Maßnahmen, die die Lehrkräfte (auch ohne die Herkunftssprachen selbst zu beherrschen) im Unterricht einsetzen können, um Kinder mit sehr unterschiedlichen sprachlichen Hintergründen und Deutschkenntnissen im Unterricht ausreichend zu unterstützen. Im Netzwerk werden Maßnahmen und Materialien, die jede Lehrkraft im regulären Fremdsprachenunterricht einsetzen kann, getestet und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit überprüft. 

Die Netzwerkarbeit durchläuft zwei Phasen in den Schuljahren 2018/19 und 2019/20, in denen Daten erhoben werden. Für diese Erhebungen bearbeiten Schülerinnen und Schüler der beteiligten Grundschulklassen im regulären Englischunterricht Aufgaben, die speziell für die Zielstellung konzipiert wurden. Auf Grund der Ergebnisse dieser Erhebungen entwickeln Studierende des Fachs Englisch für die Primarstufe in anschließenden Projektphasen weitere Unterrichtsmaterialien. Die Materialien werden den Lehrkräften anschließend zur Verfügung gestellt, so dass diese sie weiter nutzen und ihre Erfahrungen mit den Maßnahmen und den Materialien in das Kollegium weitertragen können.

SchuleArbeitsbereichStudierende
 
  • Waldstadt-Grundschule Potsdam
 
   
  • Im Rahmen einer Promotionsarbeit
 

 

 

Mädchen mit Wörterbuch
Quelle: pixabay