uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Gewächshäuser

Pflanzen, die aus tropischen und subtropischen Klimagebieten stammen, brauchen auch im Winter Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt zum Gedeihen. Sie werden daher in Gewächshäusern kultiviert. In unseren 9 Schaugewächshäusern können Sie fast 4.000 solcher Arten anschauen.

Die Tropen zeichnen sich durch ganzjährig hohe Temperaturen ohne Frost aus. In den immerfeuchten Tropen gedeihen von Natur aus vor allem Regenwälder. In Klimagebieten, die sich durch eine deutliche Trockenperiode im Jahreslauf auszeichnen, sind Monsunwälder und Savannen verbreitet. Bei noch stärkerer Trockenheit bilden sich Wüsten. Eine ähnliche Feuchte-Gliederung findet sich in den Subtropen. Hier können im Winter zudem Temperaturen um den Gefrierpunkt auftreten.

Die Tropen und Subtropen sind bekannt für ihren großen Reichtum an Pflanzenarten. Diese Arten sind stets speziell an die besonderen Bedingungen in ihrem Lebensraum angepasst. In den Gewächshäusern werden diese Bedingungen nachgebildet, um den Pflanzen ein optimales Gedeihen zu ermöglichen. Eine Bedingung können wir jedoch nur schlecht erfüllen: die ganzjährig hohe Sonneneinstrahlung in Äquatornähe. Unsere lichtarmen Winter sind daher für viele Gewächshauspflanzen eine schwierige Zeit.