uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

bildbeschreibung gelb

Chemielaborant/in

... Versuchsreihen, außerdem wird die Auswertung protokollierter Ergebnisse zu Deinen Aufgaben gehören. Du lernst dabei alle Bereiche der Chemie am Institut für Chemie kennen.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Als Schulabschluss musst du mindestens die Fachoberschulreife mitbringen. Gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern wie Chemie, Physik und Biologie sowie in Mathematik und Informatik erhöhen deine Chancen auf eine erfolgreiche Auswahl. Aber auch in den Fächer Deutsch und Englisch sollten die Leistungen gut sein. Sehr wichtig für die Ausbildung ist, dass du ein großes Interesse an Laborarbeiten und Freude am Experimentieren hast. Du musst selbstständig arbeiten können und Fingerfertigkeit für den Aufbau der Apparaturen besitzen.

Ausbildungsinhalte:

Die wesentlichsten Ausbildungsinhalte der Verordnung Chemielaborant/in findest du beim Bundesagentur für Arbeit und beim Bundesinstitut für Berufsbildung. Hast du bestimmte Interessen, solltest du den Ausbildungsbetrieb fragen, welche fakultativen Ausbildungsinhalte angeboten werden.

Betriebliche Ausbildung:

Im ersten Lehrjahr bist du in der Organischen Chemie eingesetzt. Hier wirst du organische Stoffe unterscheiden lernen, erfährst etwas über Trennverfahren, aber vor allem wirst du Präparate herstellen und Synthesen kochen. Das zweite Lehrjahr findet im Bereich der Anorganischen Chemie statt. Hier führst du qualitative und quantitative Analysen durch, lernst, wie man mit verschiedenen Stoffen umgeht, bestimmst Schmelzpunkte und stellst Präparate her. Das dritte Ausbildungsjahr beinhaltet die Physikalische Chemie. Hier lernst du vor allem, wie man Stoffkonstanten misst. In der Umweltchemie, erfährst du, wie man Schadstoffe in Böden messen und wie man das Trinkwasser auf verschiedene Inhaltsstoffe untersuchen kann. Eine Besonderheit der Ausbildung an der Universität Potsdam besteht darin, dass du an Praktika und Vorlesungen der Studenten teilnehmen kannst.

Schulische Ausbildung:

Die theoretische Ausbildung findet an der Lise-Meitner-Schule, Rudower Str. 184, 12351 Berlin, Tel.: +49 30 660689-0 verwaltung@lise.be.schule.nomorespam.de, statt. Im 1. und 4. Ausbildungsjahr findet der Unterricht an zwei Tagen in der Woche im 2. und 3. Ausbildungsjahr an einem Tag in der Woche statt. Als Fächer erwarten dich zum Beispiel Chemie, Physik, Technische Mathematik, aber auch Deutsch und Englisch.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Nach deiner Ausbildung kannst du zum Beispiel an der Prüfung zum chemisch-technischen Assistenten teilnehmen. Auskünfte erteilt die Lise-Meitner-Schule

Kontakt:

Institut für Chemie - Physikalische Chemie

Dr. Toralf Beitz

Karl-Liebknecht-Str. 24-25, Haus 29 / Raum 0.52
14476 Golm

Tel.: +49 331 977-5176
E-Mail: toralf.beitz@uni-potsdam.nomorespam.de

Foto: Karla Fritze
Gilda Kapp

Bewerbung senden an

Universität Potsdam
Dezernat für Personal-
u. Rechtsangelegenheiten

Gilda Kapp

Personalsachbearbeiterin für Auszubildende

Am Neuen Palais 10, Haus 3
14469 Potsdam

Tel: +49 331 977-1233
Fax: +49 331 977-1297
E-Mail: gilda.kapp@uni-potsdam.nomorespam.de

Foto: Karla Fritze
Gilda Kapp