uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

24.01.2018: Veröffentlichung von „En territoire ennemi“

Kürzlich ist der Sammelband „En territoire ennemi – Expériences d'occupation, transferts, héritages (1914–1949)“ (Villeneuve-d'Ascq: Presses Universitaires du Septentrion, 2018, herausgegeben von James Connolly, Emmanuel Debruyne, Elise Julien und Matthias Meirlaen) mit einem Beitrag von Heiko Brendel, Mitarbeiter am Lehrstuhl für Militärgeschichte / Kulturgeschichte der Gewalt erschienen. Die französischsprachige Publikation beschäftigt sich mit unterschiedlichen Aspekten von Transfers individueller und kollektiver Besatzungserfahrungen im Ersten und im Zweiten Weltkrieg.

Heiko Brendels Buchbeitrag, „Des ‚Streifkorps‘ au ‚Werwolf‘? – Arthur Ehrhardt et le transfert diachronique des savoirs austro-hongrois en matière de contre-insurrection,“ beschäftigt sich mit dem Transfer österreichisch-ungarischer Erfahrungen in der Aufstandsbekämpfung zur Wehrmacht und zur Waffen-SS.

Nach oben