Michael Schellhorn, M.A.

Kontaktdaten


Michael Schellhorn, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Neuere Geschichte (deutsch-jüdische Geschichte)

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 11, 1.18

 

consulting hours
vorlesungsfreie Zeit
Donnerstag, 20.08.2020 von 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag, 27.10.2020 von 14.00 - 16.00 Uhr

Werdegang

  • Seit 2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur Neuere Geschichte (deutsch-jüdische Geschichte) der Universität Potsdam
  • 2017: Lehrbeauftragter an der Professur Neuere Geschichte (deutsch-jüdische Geschichte) der Universität Potsdam
  • Seit 2015: Promotionsstudium Geschichte an der Universität Potsdam (Betreuung: Prof. Dr. Thomas Brechenmancher, Prof. Dr. Manfred Görtemaker) mit einem Dissertationsprojekt unter dem Arbeitstitel: "Wir hassen alles, was gegen Deutschland geht". Alfred Hugenberg, die "wilhelminische Generation" und die nationalsozialistische "Machtergreifung"
  • 2015: Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur Neuere Geschichte (deutsch-jüdische Geschichte) der Universität Potsdam
  • 2012-2015: Studium der Zeitgeschichte an der Universität Potsdam (Master of Arts)
  • 2012-2017: Lehrkraft an verschiedenen Schulen in Bayern, Brandenburg und Berlin
  • 2009-2011: Studienreferendar für das Lehramt an Realschulen (Freistaat Bayern) (Zweite Staatsprüfung)
  • 2003-2008: Lehramtsstudium (Realschule) in den Fächern Deutsch und Geschichte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Erste Staatsprüfung)
  • 1984: geb. in Lichtenfels/Ofr.

To top

Publikationen

"Mit dem Zentrum niemals!" Alfred Hugenberg und die Deutsche Zentrumspartei in der Endphase der Weimarer Republik, in: Historisch-Politische Mitteilungen 26 (2019), S. 27-64.