Dr. Irene Diekmann


Dr. Irene Diekmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Neuere Geschichte (deutsch-jüdische Geschichte)

Werdegang

  • Seit 2006: stellvertretende Direktorin des Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien.
  • Seit 1999: Verantwortlich für die Reihe der GGG „Neue Beiträge zur Geistesgeschichte“.
  • Seit 1997: Verantwortlich für die Reihe am MMZ Beiträge zur Geschichte und Kultur der Juden in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.
  • Seit 1992: Koordination der Zusammenarbeit zwischen der Professur und dem Moses Mendelssohn Zentrum.
  • 1993–1995: Stellvertretende Geschäftsführerin des Moses Mendelssohn Zentrums e.V.
  • 1993–1999: Geschäftsführerin der Gesellschaft für Geistesgeschichte e.V., seit 1999 Vorstandsmitglied. Im Rahmen dieser Tätigkeit Planung und Organisierung der Jahrestagungen der GGG.
  • Seit 1991: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Neuere Geschichte II (Schwerpunkt deutsch-jüdische Geschichte).
  • 1986–1990: Wissenschaftliche Assistentin an der Pädagogischen Hochschule/Universität Potsdam im Bereich Allgemeine Geschichte.
  • 1983–1986: Lehrerin am deutschsprachigen Gymnasium in Haskowo/Bulgarien für die Fächer Deutsch, Geschichte und Geographie.
  • 1977–1981: Planmäßige Aspirantin an der Pädagogischen Hochschule Potsdam, Wissenschaftsbereich Allgemeine Geschichte, 1981 Promotion zum Dr. phil.
  • 1975–1977 und 1981–1983: Lehrerin an der Oberschule Wustermark.
  • 1971–1975: Studium der Geschichte und Germanistik an der Pädagogischen Hochschule Potsdam.
  • 1952: geb. In Nauen, Land Brandenburg.

To top

Konferenzen und Workshops

  • 2007. Geliebter Feind - Gehasster Freund. Philosemitismus in Geschichte und Gegenwart.
  • 2001. „Das Wilkomirski-Syndrom. Eingebildete Erinnerungen, oder: von der Sehnsucht, Opfer sein zu wollen.“ Podiumsdiskussion vom ORB aufgezeichnet.
  • 1999. Preußischer Stil. Leitbilder in Staat, Politik und Gesellschaft der Wilhelminischen Epoche. Podiumsdiskussion von Phönix life übertragen.
  • 1998. Geopolitik: Grenzgänge im Zeitgeist II:1945-Gegenwart.
  • 1998. 40 Jahre Gesellschaft für Geistesgeschichte – 50 Jahre Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte.
  • 1997. Geopolitik: Grenzgänge im Zeitgeist I: 1890-1945.
  • 1996. Bauen und Zeitgeist.
  • 1995. Der verkannte Monarch. Friedrich Wilhelm IV. in seiner Zeit.

 

To top