Prof. Dr. Frank Bösch

Prof. Dr. Frank Bösch

Professor für Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 11, 1.Z17
(Zwischengeschoss!)

 

consulting hours
in der Vorlesungszeit:
nach Vereinbarung

To top

Werdegang

Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF) Potsdam und Inhaber der Professur für deutsche und europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts an der Universität Potsdam.

  • 1969: geb. in Lübeck
  • Studium der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft an den Universitäten Hamburg und Göttingen
  • 1998–2002: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte Universität Göttingen
  • Promotion mit einer Arbeit über „Die Adenauer-CDU. Anatomie einer interkonfessionellen Sammlungspartei (1945–1969)“
  • 2002–2007: Juniorprofessor am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum, wo er mit einer Monographie über „Skandale, Politik und Medien im Kaiserreich und viktorianischen Großbritannien“ erfolgreich extern evaluiert wurde.
  • Längere Forschungsaufenthalte in England und Irland, zudem 2005 Stipendiat am DHI London
  • 2007–2011: ord. Professor (W3) am Historischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen und Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs „Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart“.
  • 2011: lehnte er einen Ruf der Universität Köln ab und nahm den Ruf der Universität Potsdam an, der mit der Leitung des Zentrum für Zeithistorische Forschung verbunden war.

To top

Ehrenamtliche Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Gremien

  • Stellvertretender Vorsitzender des Verbandes der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (seit 2016)
  • Mitglied der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien (KGParl) (seit 2018)
  • Beiratsmitglied Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (seit 2017)
  • Mitglied im Beirat des Koebner Minerva Zentrums für Deutsche Geschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem (seit 2019)
  • Mitglied im Arbeitskreis für moderne Sozialgeschichte (seit 2017)
  • Beiratsmitglied "Haus der Geschichte", Bonn (seit 2012)
  • Vorsitzender des Beirats der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus, Stuttgart (seit 2012)
  • Stellvertretender Leiter und Mitglied im Lenkungsgremium des Leibniz-Forschungsverbundes "Krisen in einer globalisierten Welt" (seit 2013)
  • Beiratsmitglied "Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiet"/Institut für Soziale Bewegungen, Bochum (seit 2012)
  • Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Zeithistorische Forschungen“
  • Mitglied im Senats- und Bewilligungsausschuss der DFG für Graduiertenkollegs (2012-2018)

To top