Zielstellungen

Im Rahmen des Projekts werden im Jahres-Turnus fünf übergeordnete Zielstellungen verfolgt:

(1) Erfassung und Bewertung des Zustands sowie der zeitlichen Veränderung (Trends) motorischer Leistungen von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 3.

(2) Ableitung von Empfehlungen zur Talent- und Bewegungsförderung (z. B. TALENTIADE und Sportförderunterricht) sowie Ausbau/Vernetzung von Förderstrukturen in Schule und Sportverein.

(3) Erfassung und Analyse von Einflussfaktoren auf das motorische Leistungsniveau (z. B. Geschlecht, Sportbeteiligung, Wohngegend, sozioökonomischer Status, NEU: Körpergröße und Körpergewicht, welche ab dem Schuljahr 2021/2022 erhoben werden)

(4) Wissenstransfer der gewonnenen Erkenntnisse in die Schul- und Sportpraxis und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen.

(5) Wissenschaftliche Vernetzung mit thematisch tangierenden Programmen, Strukturen und Verfahren mit dem Ziel der Analyse und Förderung der motorischen Leistungsentwicklung von Kindern und Jugendlichen im Land Brandenburg (z. B. Schuleingangsuntersuchung, Bündnis Gesund Aufwachsen in Brandenburg, activityschool).

(6) Im Rahmen eines Pilotprojekts im Landkreis Potsdam-Mittelmark wird die Evaluation der körperlichen Fitness ab dem Schuljahr 2021/2022  neben der Jahrgangsstufe drei zusätzlich in der Jahrgangsstufen vier durchgeführt. Durch diese Längsschnittuntersuchung soll der individuelle Entwicklungsverlauf der SuS erfasst und anonymisiert ausgewertet werden.

 

Weitere Informationen zu den Zielstellungen von EMOTIKON können Sie dem neuem EMOTIKON-Podcast entnehmen!