uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

11.12.2018: KGParl-Kolloquium „Zur juristischen Seite der Parlamentskultur“

Dienstag, 11. Dezember 2018, 10:00 – 15:30 Uhr
Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien,
Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin, 3. Etage

Die Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien lädt zum Kolloquium „Zur juristischen Seite der Parlamentskultur“ ein.
Ein Gastwissenschaftler der Kommission, Doc. Dr. Jan Wintr (Karlsuniversität Prag), und seine Mitarbeiter präsentieren ihr Forschungsvorhaben eines rechtshistorischen Vergleichs der verfassungsrechtlichen und prozeduralen Praxis des Gesetzgebungsverfahrens verschiedener parlamentarischer Kulturen. Im Anschluss an die Vorträge stehen die vorläufigen Ergebnisse zur Diskussion.

Anmeldung:

Interessierte werden gebeten, sich vorab bei Frau Jutta Graf (Tel.: 030/2063394-11, E-Mail: infokgparlde) anzumelden.
Aus Sicherheitsgründen ist der Einlass an der Pforte nur nach Voranmeldung möglich.

Programm:

  • Grußwort Prof. Dr. Andreas Schulz, Generalsekretär der Kommission
  • Doc. Dr. Jan Wintr: Die tschechische, deutsche und österreichische Parlamentskultur im historischen und aktuellen Vergleich
  • Diskussion
  • Mag. Daniel Askari: Die parlamentarische Obstruktion im Lichte der verfassungsrechtlichen Diskussionen – vom 19. Jahrhundert bis heute
  • Diskussion
  • Mittagessen ca. 13:00 Uhr
  • Mag. Jan Chmel: Parliamentary Autonomy – History of the Concept and Contemporary Court Decisions
  • Diskussion

Nach oben