uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

15.05.2019: Lehrstuhl Neitzel vertieft Kooperation mit dem University College Dublin

Mit dem University College Dublin (UCD) verbindet das Historische Institut eine fruchtbare Partnerschaft, das sich vor allem im gemeinsamen Studiengang “International War Studies” (IWS) manifestiert. Der Studiengang ist ein Double Degree, in dem Studierende das erste Jahr in Potsdam und das zweite Jahr in Dublin verbringen und dabei nicht nur zwei Wissenschaftssysteme kennenlernen, sondern auch zwei Abschlüsse erwerben.

In Vorbereitung auf den Wechsel der ersten Kohorte von IWS-Studierenden nach Dublin ist Christian E. Rieck in der Osterwoche ans UCD gereist, um die Kooperationsnetzwerke zwischen den beiden Universitäten zu vertiefen. Herr Rieck sprach am UCD zum Thema Deutsche Argentinienmigration und beleuchtete die vielgestaltige Einwanderung von Deutschen und Deutschsprachigen an den Río de la Plata im Zeitraum von 1850 bis 1950.

Der Aufenthalt des IWS-Studiengangskoordinators und wissenschaftlichen Mitarbeiters am den Studiengang betreuenden Lehrstuhl Militärgeschichte und Kulturgeschichte der Gewalt wurde mit Mitteln aus dem Programm Erasmus+ finanziert, das neben der Studierendenmobilität auch die der Dozenten erhöhen soll. Weitere Lehraufenthalte von Wissenschaftlern aus beiden Universitäten im Rahmen der „International War Studies“ sind bereits geplant.

Nach oben