Eurasische Juristische D.A. Kunaev-Akademie (Almaty)


Logo der Eurasischen Juristischen D.A. Kunaev-Akademie
Foto: Eurasische Juristische D.A. Kunaev-Akademie

Die Eurasische Juristische D.A. Kunaev-Akademie wurde 1993 als nichtstaatliche Hochschule gegründet. Ab 2015 wurden die Ziele der Personalausbildung im Rahmen der Umsetzung der Prinzipien des Bologna-Prozesses und der Entwicklung gemeinsamer Bildungsprogramme mit Universitäten in Europa und der Eurasischen Wirtschaftsunion festgelegt.

Heute umfasst die Universität zwei Colleges in der Stadt Almaty und der Stadt Talgar. Die Akademie verfügt über einen eigenen Bildungs- und Verwaltungskomplex, der den Stu­dierenden die notwendigen Bedingungen für das Studium und die Arbeit von Verwaltungs-, Leitungs- und Lehrpersonal bietet. Die Akademie verfügt über ein forensisches Ausbildungsgelände und spezialisierte Labore und hat sich den Status eines renommierten Wissenschaftszentrums erworben, da die Hochschule sowohl Studierende als auch DoktorandInnen der Rechtswissenschaften ausbildet. Die Eurasische Juristische D.A. Kunaev-Akademie ist die einzige private spezialisierte Bildungseinrichtung mit juristischem Profil in der Republik Kasachstan.

Das Kooperationsabkommen zwischen der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam und der D.A. Kunaev-Akademie besteht seit 2018. Potsdamer RechtswissenschaftlerInnen haben an Konferenzen an der D.A. Kunaev-Akademie teilgenommen und ProfessorInnen und DozentInnen der D.A. Kunaev-Akademie wirken an der jährlich stattfindenden Potsdamer Internationalen rechtsvergleichenden Konferenz mit.

Hier gelangen Sie zur Homepage der Eurasische Juristische D.A. Kunaev-Akademie.

Logo der Eurasischen Juristischen D.A. Kunaev-Akademie
Foto: Eurasische Juristische D.A. Kunaev-Akademie