Nationale Forschungsuniversität „Hochschule der Wirtschaft“ (Moskau)


Logo der Nationalen Forschungsuniversität „Hochschule der Wirtschaft“
Foto: Nationale Forschungsuniversität „Hochschule der Wirtschaft“

Die Nationale Forschungsuniversität „Hochschule der Wirtschaft“ (NRU HSE) wurde im Jahre 1992 gegründet und ist eine der führenden Universitäten der Russischen Föderation. Der Hauptcampus befindet sich in Moskau, drei weitere Standorte sind in St. Petersburg, Nischni Nowgorod und Perm eingerichtet. 2021 ist die HSE eine der drei größten und beliebtesten Universitäten in Russland. Die Gesamtzahl der Studierenden und DoktorandInnen der Universität beträgt mehr als 47.000 Personen. Die Universität besteht aus 14 Fakultäten sowie 50 Fachbereichen und Schulen. Zu einigen Fakultäten gehören auch wissenschaftliche Institute und Labors. Seit 2012 führt die Fakultät Bildungsaktivitäten nach eigenen Standards durch.

Die Zusammenarbeit zwischen der Nationalen Forschungsuniversität „Hochschule der Wirtschaft“ und der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam begann im Jahre 2017. Im Rahmen dieser Kooperation finden jährlich sowohl gemeinsame als auch separate Veranstaltungen unter Beteiligung von ProfessorInnen und Lehrenden sowie Studierenden beider Einrichtungen statt. So nehmen beispielsweise Studierende am jährlichen deutsch-russischen rechtsvergleichenden Seminar zum Strafrecht (Potsdam / verschiedene Städte in Russland) und ProfessorInnen und DozentInnen an der jährlich stattfindenden Potsdamer Internationalen rechtsvergleichenden Konferenz teil.

Hier gelangen Sie zur Homepage der Nationalen Forschungsuniversität „Hochschule der Wirtschaft“.

Logo der Nationalen Forschungsuniversität „Hochschule der Wirtschaft“
Foto: Nationale Forschungsuniversität „Hochschule der Wirtschaft“