Willkommen im "EyeLab"

Liebe Studierende

wir werden am 01.03.2021 wieder einzelne Experimente auf VPh Basis oder Honorarzahlung anbieten.
Dies geschieht nach ausführlicher interner Risikobewertung und unter Berücksichtigung aller derzeit geltender Hygienesicherheitsregeln des RKI und der Universität Potsdam.

Sie werden vor Ort eine FFP2 Maske erhalten und nehmen bitte prinzipiell nur dann an Studien teil, wenn Sie sich symptomfrei fühlen. Für die Einhaltung aller Hygienesicherheitsregeln wollen wir uns gemeinsam verpflichtet fühlen, deshalb nutzen alle Mitarbeitenden des Eyelabs auch die angebotenen Covid-19-Schnelltests auf den Campi der Universität Potsdam. (In Golm dienstags und donnerstags). Unter folgendem Link können Sie sich einen Termin buchen.

Aktueller Hinweis (Stand 29.04.2021): Ab sofort sind täglich kostenlose Covid-Schnelltests auf dem Campus Golm möglich. Buchen Sie unter folgendem Link.

 

Seit dem 15.06. gibt es in Brandenburg eine Umgangsverordnung, welche die 7. Eindämmungsverordnung zunächst ablöst. Das Wichtigste, siehe hier:

1.     Die Testpflicht entfällt ab einer Inzidenz, die mehr als fünf Tage unter 20 liegt. Dies ist für Potsdam der Fall. Daher muss ab sofort bis auf weiteres kein negatives Testergebnis vor Beginn einer Präsenzveranstaltung an der UP mehr nachgewiesen werden.

2.     In den Seminarräumen und Hörsälen entfällt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für Studierende, sobald ein Sitzplatz eingenommen wurde und mind. ein Meter Abstand zur nächsten Person eingehalten werden kann.

3.     Der einzuhaltende Abstand zwischen festen Sitzplätzen verringert sich grundsätzlich auf einen Meter. 

 

Liebe Studierende, wir machen Sie darauf aufmerksam, dass jederzeit Veränderungen der Sicherheitsbestimmungen in Bezug auf die Hygienestandards erfolgen können, und werden versuchen, diese Ihnen hier zeitnah zur Kenntnis zu bringen.

An die Eigenverantwortung eines jeden von uns sei appelliert.

 

Die Angebote der zur Durchführung freigegebenen Experimente sind unter SONA einsehbar.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme und wünschen viel Erfolg!

 

Eyelabteam

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns  gern per Mail (eyelabuni-potsdamde)

 

 

 

 

Laborleiterin Petra Schienmann
Foto: Dep. Psychologie
Laborleiterin Petra Schienmann

Mit den Kognitionswissenschaften wurde an der Universität Potsdam ein Strukturbereich geschaffen, in dem Psychologen, Physiker, Informatiker und Linguisten geistige Verarbeitungsprozesse, wie Wahrnehmung, Gedächtnis, Sprache und Emotionen fächerübergreifend analysieren.

In unserer Forschung werden sprachliche, visuelle und okulomotorische Prozesse untersucht. Hierbei beschäftigen wir uns unter anderem mit dem Lesen, mit Aufgaben zu Aufmerksamkeitsverschiebungen und Belastungen des Arbeitsgedächtnisses.

Diese Prozesse werden in Form von mathematischen Modellen abgebildet, um theoretische Vorhersagen mit echten Daten vergleichen zu können.

Video über unser EyeLab bei YouTube.

Laborleiterin Petra Schienmann
Foto: Dep. Psychologie
Laborleiterin Petra Schienmann