uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Scabiosa canescens
Foto: D. Lauterbach
Die Graue Skabiose (Scabiosa canescens) ist eine Art, für deren Erhaltung Deutschland eine besondere Verantwortung hat.

Netzwerk zum Schutz gefährdeter Wildpflanzen in besonderer Verantwortung Deutschlands (WIPs-De)

Ziel von WIPs-De ist der Aufbau eines nationalen Schutzprogramms für die 15 im „Bundesprogramm Biologische Vielfalt“ genannten Pflanzenarten, für deren Erhaltung Deutschland eine besondere Verantwortung trägt. In dem Projektverbund werden drei bisher meist isoliert durchgeführte Erhaltungsstrategien verknüpft:

 

  • deutschlandweite Sammlung von Samen und Sporen und deren Sicherung in Saatgutbanken unter Tiefkühlbedingungen
  • Erhaltungs- und Vermehrungskulturen ausgewählter Populationen in Botanischen Gärten
  • Wiederansiedlung oder Stärkung von Populationen an natürlichen Standorten

 

Die Verbundpartner arbeiten eng mit den zuständigen Naturschutzbehörden sowie Fachleuten in Naturschutzorganisationen, botanischen Vereinen und anderen Botanischen Gärten zusammen. Die Schwerpunkte des Botanischen Gartens der Universität Potsdam innerhalb des Verbundes sind die Entwicklung allgemeiner Standards für Erhaltungskulturen, die Erstellung artspezifischer Kulturrichtlinien für die 15 Verantwortungsarten und der deutschlandweite Aufbau von Erhaltungskulturen. Das Projekt und seine Inhalte werden der Öffentlichkeit im Rahmen von Gartenführungen und Schautafeln zugänglich gemacht.