uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Aktuelles

Was macht das E-Learning in den Ferien? [E-Learning-Stammtisch]

Am Campus sind nur noch versprengte Studierende und Lehrende anzutreffen und die Cafeteria erweitert das Eiscremeangebot - es ist Sommer...

Aber was passiert eigentlich in der Semesterpause in Sachen E-Learning? Auf diese Frage gibt es mindestens drei richtige Antworten: Es finden 1.) die Tagungen der Fachverbände und Netzwerke statt, es wird 2.) an Lehrveranstaltungskonzepten gearbeitet und 3.) wird die Zeit genutzt, um technische Entwicklung und Wartung von Online-Diensten durchzuführen.

Die Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) und „Die e-Learning Fachtagung Informatik“ (DeLFI)  sowie die Fachtagung „Hochschuldidaktik der Informatik“ (HDI), die an unserer Universität stattgefunden haben, boten gute Möglichkeiten, aktuelle Trends aufzuspüren und sich an den Diskursen der Fachcommunities zu beteiligen. Über unsere Erfahrungen und Eindrücke wollen wir berichten. Weiterlesen ...

Wir laden alle Interessierten dazu ein, auch über diese drei Punkte hinaus darüber zu plaudern, wie E-Learning im Sommer seinen Platz gefunden hat. Wir freuen uns auf Sie!

Termin: 21.9.2016 von 16:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Herr Lehmann (Café im Bahnhof Golm)

DeLFI & HDI 2016 Fließende Grenzen 11.-14. September 2016 an der Universität Potsdam

Die Fachgruppe E-Learning der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) veranstaltet seit 2003 jährlich „Die e-Learning Fachtagung Informatik“ (DeLFI).

Die DeLFI 2016 findet zeitgleich mit der Fachtagung „Hochschuldidaktik der Informatik“ in Potsdam statt und wird von der Universität Potsdam organisiert.

Dem interessierten Fachpublikum werden aktuelle, innovative und informatiknahe Ergebnisse zum Thema E-Learning aus Forschung und Praxis präsentiert. Das Motto der gemeinsamen Fachtagung lautet: „Fließende Grenzen“. Damit  wird sich auf die fließenden Grenzen zwischen den Fachdisziplinen bezogen, die gerade in den Spannungsfeldern E-Learning und Hochschuldidaktik der Informatik besonders auf eine verzahnte Zusammenarbeit angewiesen sind.

weiter zur DeFI Webseite

Delina 2016

Machen Sie mit! Studierende und Lehrende aller Hochschulen können sich bis zum 7. November 2016 mit ihren Konzepten, Lösungen und Ideen rund um das Thema digitale Bildung für den delina in der Kategorie Campus bewerben.

Das können beispielsweise Ideen aus den Bereichen Mobile Learning, Game-based-Learning, die Umsetzung virtueller Welten oder die Entwicklung von Lern- und Wissensportalen sein. Gesucht werden Konzepte und Produkte, die sich auszeichnen durch einen durchdachten Einsatz innovativer und zukünftiger Technologien und Medien in der Lernumgebung.

Der delina wird zum fünften Mal vom Digitalverband Bitkom vergeben und will neue Trends im Bereich des digitalen Lernens aufgreifen, innovative Ideen fördern und ihnen Sichtbarkeit geben. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen sind zu finden auf www.d-elina.de.

 

Neuerscheinung: Lern- und Bildungsprozesse gestalten. Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung (JFMH13)

Medienpädagogik, Medien- und Hochschuldidaktik sowie E-Learning sind Arbeits-, Forschungs- und Handlungsfelder, um Prozesse an Hochschulen zu gestalten und zu erforschen und damit den Bildungsort Hochschule zu entwickeln. Hochschulentwicklung gelingt vor allem dann erfolgreich, wenn Forschungs- und Praxiserfahrungen sich vernetzen. Die Nachwuchstagung am 7. und 8. Juni 2013 an der Universität Potsdam brachte daher junge Forschende und Professionals (z.B. aus Qualitätsmanagement, E-Learning und Weiterbildung) aus der Mediendidaktik, Medienpädagogik und Hochschuldidaktik zusammen und bot ihnen die Möglichkeit eines Erfahrungstransfers. Zur gemeinsamen Nachwuchsinitiative luden dghd, GMW, die Sektion Medienpädagogik (DGfE) und die Fachgruppe E-Learning (GI) alle Interessierten nach Potsdam ein.

Dieses Buch dokumentiert die Tagungsbeiträge der Nachwuchsinitiative ‚Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung‘ und gibt einen Einblick, wie divers formelle oder informelle Lern- und Bildungsprozesse mit und ohne Medien sein können. Es wird z.B. diskutiert, welche Rolle Prozesse der Gestaltung im Kontext von hochschul- und mediendidaktischer Forschung einnehmen und wie digitale Technologien Lern- und Bildungsprozesse praktisch unterstützen. Einige Beiträge zur Personalentwicklung und Nachwuchsförderung in Wissenschaft und Hochschulen rahmen den Band zum #JFMH13.

Sandra Aßmann,  Patrick Bettinger,  Diana Bücker,  Sandra Hofhues,  Ulrike Lucke,  Mandy Schiefner-Rohs,  Christin Schramm,  Marlen Schumann,  Timo van Treeck (Hrsg.): Lern- und Bildungsprozesse gestalten. Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung (JFMH13). 2016,  Medien in der Wissenschaft,  Band 70. Open-Access-Datei des Buches als Download: waxmann.com/buch3397

 


Vergangene Veranstaltungen, Ankündigungen und Beiträge, finden Sie in unserem Archiv.

Über uns

Der Geschäftsbereich Lehre und Medien im ZfQ steht im Dienste guter Hochschullehre! Wir bieten verschiedene Weiterbildungs- und Beratungsangebote, um Sie bei der Gestaltung von Lehre und rund um den Einsatz digitaler Medien zu unterstützen.

Die Angebotspalette erstreckt sich von Workshops über Beratungen bis hin zu Materialien zum Selbststudium.

Projekte

elis logo

 eTEACHiNG-Programm

eTEACHiNG-Logo

Infos rund um Moodle

moodle-logo

Netzwerke

Lehren

German Chapter Europortfolio

Twitter