uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Kognitive Verhaltenstherapie

In der Psychotherapie geht es um die systematische Beschäftigung mit dem eigenen Erleben, Denken, Fühlen und Verhalten. Es geht darum, bestehende Probleme zu lösen, zu bessern, zu lindern oder zumindest handhabbar zu machen.
Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine Therapierichtung, die wie keine andere auf der wissenschaftlich-psychologischen Grundlagenforschung beruht.
In der kognitiven Verhaltenstherapie stehen eher die aktive, erlebnis- und handlungsorientierte Auseinandersetzung mit aktuellen Schwierigkeiten im Mittelpunkt, um dadurch Einsichten für neues, angemesseneres und erfolgreicheres Handeln zu schaffen und dieses umzusetzen. Dies kann einzeln oder in Gruppen geschehen, bei speziellen Fragestellungen kann es auch notwendig sein, die Familie oder den Partner mit in die Therapie einzubeziehen.
Unsere Therapeuten konzentrieren sich nach einer eingehenden Analyse Ihrer lerngeschichtlichen Biographie auf das gegenwärtige Verhalten und die aktuellen Bedingungen, die Sie behindern und unerfreulich beeinflussen. Darauf aufbauend entwickeln wir gemeinsam Bewältigungs- und Veränderungsstrategien. Die Therapeuten übernehmen dabei die Rolle eines professionellen Helfers, der seine Patienten auf ihrem Weg zum Ziel begleitet.
Eine vertrauensvolle Beziehung und Zusammenarbeit zwischen Therapeut und Patient sind die Grundlage dieses Vorgehens. Durch die starke Konzentration auf aktuelle Probleme und die Frage: „Was kann ich ab heute lernen, damit es mir demnächst besser geht?“ ergibt sich in der Regel eine deutlich kürzere Therapiedauer. Denn das Ziel ist nicht vollständige „Heilung“ oder Freisein von allen Beschwerden; vielmehr soll ein Zustand subjektiven Wohlbefindens erreicht werden, der Sie zufriedenstellt und der auch von Ihrer sozialen Umgebung akzeptiert werden kann.

Siehe auch: Wegweiser Verhaltenstherapie - Psychotherapie als Chance; von: Frederick H. Kanfer und Dieter Schmelzer