uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Photo: Bigstockphoto

Overview

Sport and Exercise Psychology at University of Potsdam (UP) is one of the leading international research groups regarding the dual process view on (a) exercise motivation and (b) the motivation to use performance enhancing substances (e.g. doping in sport). Our lab is part of the UP’s Research Focus Cognitive Sciences. We use reaction time-based and psychophysiological methods to investigate automatic evaluation – feelings and thoughts that people may be unwilling or unable to report – at play during exercise and sport. Our lab is perhaps the sole research facility in Germany where research in sport and exercise meets this meta-theoretical perspective.

Affiliated with our group is the ‘Zentrum für Praktische Sportpsychologie (ZPS)’. This center coordinates and delivers sport psychology services to more than 1,200 adolescent and adult elite athletes from the federal state of Brandenburg’s Gifted Schools of Sport and Olympic Training Centers (and among them many national team athletes).

News

Erste Internationale Summer School zum Thema Affekt & Automatizität

9.-13.7.2019

Erste Internationale Summer School zum Thema Affekt & Automatizität an der Universität Potsdam war ein voller Erfolg!
Insgesamt haben 28 junge Wissenschaftler und Post-Docs aus 10 Ländern an den Vorträgen und Workshops der vier Mentoren, Prof. Dr. Panteleimon Ekkekakis, Prof. Dr. Ralf Brand, Dr. Boris Cheval und Dr. Franziska Antoniewicz, teilgenommen.

FEPSAC 2019

22.07.2019

Prof. Dr. Brand, Dr. Cyril Forester, Michaela Schinköth und Sinika Timme waren vom 15.-19. Juli beim 15. internationalen Kongress für Sportpsychologie (FEPSAC). Sie stellten dort Ergebnisse ihrer aktuellen Forschung zu Affekt und Automatizität in Form von Vorträgen und Posterbeiträgen vor.

20.03.19

Sport mit Perspektive: Tag des Leistungssportes beim Deutschen Segler-Verband

Diskussion- und Informationsveranstaltung im Rahmen des  BISp Service- Forschungsprojektes „Sport mit Perspektive“ am 17.3.19.

Université Grenoble Alpes

25.01.2019

Ab dem 1. März 2019 verstärkt Dr. Cyril Forestier das Team der Sportpsychologie. Gemeinsam mit Professor Brand gewann er eine der sechs von der Universität ausgeschriebenen Open Topic Post-Doc Stellen in Potsdam. Dr. Forestier ist derzeit noch Wissenschaftler and der Université Grenoble Alpes (Frankreich) und beschäftigt sich dort vor allem mit der Bedeutung von Selbstkontrolle in der Gesundheitsverhaltensänderung.

DOSB Festakademie

21.01.2019

Am 18. Januar wurde der DOSB-Wissenschaftspreis 2017/2018 an Joachim Wiskemann in Potsdam verliehen. Gemeinsam mit Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch, DOSB Vizepräsidentin Prof.’in Gudrun Doll-Tepper und FHSMP-Vizepräsident Prof. Ditmar Wick begrüßte im Namen des Departments für Sport- und Gesundheitswissenschaften Professor Ralf Brand die Gäste zur Festakademie im Kongresshotel am Luftschiffhafen.

Department of Kinesiology

01.01.2019

Prof. Dr. Ralf Brand wurde für 5 Jahre zum Affiliate Professor am Department of Kinesiology der Iowa State University (Ames, USA) ernannt. Die Ernennung ist Ausdruck der hervorragenden Entwicklung (auch) auf internationalem wissenschaftlichem Parkett.