uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Biophysik I

Photo: Thomas Roese

Zusammenfassung


Inhalt

Biophysik ist ein interdisziplinäres Feld naturwissenschaftlicher Forschung, das die klassischen Disziplinen der Physik und der Biologie miteinander verbindet. Während die Biologie alle Formen des Lebens in ihrer Vielfalt und Komplexität untersucht, konzentriert sich die Physik auf mathematisierbare Gesetzmäßigkeiten und quantitative Beschreibungen einfacher, oftmals idealisierter Systeme. Die zentrale Herausforderung der Biophysik ist es, eine Brucke zu schlagen zwischen den grundlegenden physikaliischen Prinzipien auf der einen und der Komplexität der belebten Natur auf der anderen Seite.

Die Vorlesung gibt eine Einführung in die grundlegenden Konzepte der Biophysik. Neben allgemeinen Prinzipien liegt der Fokus im Bereich der zellulären biologischen Physik mit Prozessen auf der Mikrometer- und Nanometerskala. Behandelt werden unter anderem die folgenden Themen: Thermodynamische Grundlagen biologischer Prozesse, Entropische Effekte, Diffusion, Molekulare Motoren, Hydrodynamik kleiner Reynoldszahlen. Die Vorlesung ist Teil des Wahlpflichtmoduls 541a  Physik kondensierter Systeme und kann bei Bedarf auch parallel zur  Introduction to Soft Matter Physics belegt werden.


Voraussetzung

Grundkenntnisse der Physik


Zielgruppe

  • Bachelor Physik
  • Master Physik
  • Lehramt Physik
  • Diplom Physik
  • andere naturwissenschaftliche Fächer ab dem 5. Semester

Nachweis

erfolgreiche Teilnahme an Übungen, schriftliche oder mündliche Prüfung