Schliessen

Marta Lupica Spagnolo, Dr.

Foto von MLS
Foto: Valerie Hekkel

Am Neuen Palais 10

Haus 19, Raum 4.04

14469 Potsdam

Tel. +49 331 977 4208

Email : lupica -at- uni-potsdam.de

ORCID

 

 

Foto von MLS
Foto: Valerie Hekkel

Wichtiger Hinweis: Hausarbeiten sollen nur noch per Mail eingereicht werden.

Lehrveranstaltungen im aktuellen Semester

Sprechstunde: Mittwoch 14:00-15:00 (bitte schreiben Sie mir eine E-Mail, um einen Termin zu vereinbaren)

Forschungsschwerpunkte

Soziolinguistik der Migration und Mehrsprachigkeit 

Korpuslinguistik und Narrationsanalyse

Semantik und Pragmatik von Adverbialien 

Morphologie

Sprachplanung und Nationsbildung

Italienisch als migrationsbedingte Übergangssprache

Studium

07.2016: Promotion in Linguistik, Università degli Studi di Pavia und Libera Università di Bolzano-Bozen (Italien)

03.2015–05.2015: Visiting Scholar, Georgetown University (USA)

11.2011: M.A. in Linguistik, Humboldt-Universität zu Berlin

04.2008: B.A. in Moderner Literatur, Università degli Studi di Siena (Italien)

10.2007–06.2008: ERASMUS, Freie Universität Berlin

Akademische Berufserfahrung

Seit 06.2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik im Arbeitsbereich von Annette Gerstenberg

10.2017–01.2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Università di Milano-Bicocca, Forschungsprojekt: Mobility and Inclusion in Multilingual Europe (MIME)

09.2016–08.2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Basel, Forschungsprojekt: Italian Sentence Adverbs in a Contrastive Perspective (ISAaC)

11.2015: Assistentin an der Libera Università di Bolzano-Bozen, Forschungsprojekt: Biografie linguistiche in Alto Adige – Südtirol

Lehrveranstaltungen

SoSe 2021: Sprachlandschaften: Sprachen im öffentlichen Raum / Linguistic Landscapes: languages in the public space.

WiSe 2020/21: Erzählst Du mir noch mal? Narrationsanalyse in der Sprachwissenschaft

SoSe 2020: Italienisch und Deutsch im Sprachvergleich: Probleme der kontrastiven Linguistik / Italiano e tedesco a confronto: Problemi di linguistica contrastiva

WiSe 2019/20: Sprachbiographien und Mehrsprachigkeit

WiSe 2019/20 (mit Annette Gerstenberg): Einführung in die Sprachwissenschaft Romanistik

SoSe 2019: Syntax der gesprochenen Sprache

Publikationen 

Bücher und Herausgeberschaften

Lupica Spagnolo, Marta (2019), Storie di confine. Biografie linguistiche e ristrutturazione dei repertori tra Alto Adige e Balcani. Stuttgart, Franz Steiner Verlag. (Link zur Open-Access-Publikation).

De Cesare, Anna-Maria/Albom, Ana/Cimmino, Doriana/Lupica Spagnolo, Marta (2018) (Hrsg.), „Formal and functional perspectives on sentence adverbials in the Romance languages and beyond“. Sonderausgabe von Linguistik Online 92/5.

Aufsätze

Lupica Spagnolo, Marta (in press): „Politically (speaking): Form, position, and function of domain adverbials in Italian and German“, in Vox Romanica, 80, 1–41.

De Cesare, Anna-Maria/Albom, Ana/Cimmino, Doriana/Lupica Spagnolo, Marta (2020), „Domain adverbials in the news. A corpus-based contrastive perspective on English, German, French, Italian and Spanish“, in Languages in Contrast. International Journal for Contrastive Linguistics, 20 (1), 31–57.

De Cesare, Anna-Maria/Albom, Ana/Cimmino, Doriana/Lupica Spagnolo, Marta (2018), „Sentence adverbials: Defining the research object and outlining the research results“, in Linguistik Online 92/5, 3–12.

Lupica Spagnolo, Marta (2016), „Language nominations and experienced linguistic repertoire in biographical interviews“, in Cailleux, Dorothée/Sakhno, Serguei/Raviot, Jean-Robert (Hrsg.), Situations de plurilinguisme et politiques du multilinguisme en Europe. Bruxelles, Peter Lang, 43–60.

Lupica Spagnolo, Marta (2013), „Morphologische Produktivität in deutschsprachigen Texten nicht nativer Autoren. Eine korpuslinguistische Analyse“, in Zeitschrift für germanistische Linguistik 41/3, 339–376.

Rezensionen

Lupica Spagnolo, Marta (2014), „Review of Labov, William (2013), The language of life and death. The transformation of experience in oral narrative, Cambridge, Cambridge University Press“, in Linguist List 25.3040, linguistlist.org/issues/25/25-3040.html.

Vorträge (Auswahl)

1) „Form and function of Italian domain adverbials in a contrastive perspective with Spanish and German. A study based on comparable and parallel corpora“, mit Ana Albom, International Contrastive Linguistics Conference 8 (26.–28.05.2017), Nationale und Kapodistrias-Universität Athen.

2) „Ex-Yugoslavian migrants in bilingual South-Tyrol“, Integration, Inclusion, Assimilation and Ghettoisation in the Framework of Mobility (09.–10.02.2017), Stockholms Universitet.

3) „Series of (proto-)typical domain adverbials in Italian and German. A contrastive and corpus-based analysis of their form, position, and context“, „Linguistically knotty“: Current Issues on Sentence Adverbs (19.–20.01.2017), Universität Basel.

4) „Erlebte Sprachräume und Umstrukturierung des Sprachrepertoires zwischen Südtirol und dem Balkan“, Situations of Multilingualism and Policies towards Multilingualism (20.–21.11.2014), Université Paris-Ouest Nanterre La Défense.

5) „Quali codici fanno parte del repertorio? Variazioni nei glottonimi e spazi linguistici percepiti tra Alto Adige e Balcani“, The First International Conference on the Sociolinguistics of Immigration (25.–26.09.2014), Università degli Studi di Torino, Rapallo (Genova).

6) „Language biographies and reorganization of language repertories between South Tyrol and the Balkans“, Poster-Präsentation im Rahmen des LINEE+ PhD Training Workshops in Multilingualism Research (28.04.–02.05.2014), Inter-University Centre, Dubrovnik.

7) „Autochthone und allochthone linguistische Minderheiten im Kontakt“, Poster-Präsentation im Rahmen der Winterschule Linguistische Zugänge zu Konflikten in europäischen Sprachräumen: Korpus – Pragmatik – kontrovers (18.–23.03.2013), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

8) „Morphologische Produktivität in Texten deutschsprachiger interkultureller Autoren. Eine korpuslinguistische Analyse“, IX. Internationaler Kongress der Germanisten Rumäniens (04.–07.06.2012), Universitatea din București.

Sonstiges

Online-Lehrkooperation im Rahmen des European Digital UniverCity (EDUC) Networks: Linguistic Landscape: implementing an educational app for mapping old and new minority languages in the cities of the EDUC network, in Zusammenarbeit mit dem Zentrum "Sprache Variation und Migration" an der Universität Potsdam, dem Centre de Recherches Pluridisciplinaires Multilingues an der Universität Paris Nanterre, der Masaryk-Universität und der Universität Cagliari.

Workshop: Laboratorio di Italianistica. Esperienze di linguistica italiana. (WiSe 2019/2020) mit Eman El Sherbiny Ismail.

Wichtiger Hinweis: Hausarbeiten sollen nur noch per Mail eingereicht werden.

Lehrveranstaltungen im aktuellen Semester

Sprechstunde: Mittwoch 14:00-15:00 (bitte schreiben Sie mir eine E-Mail, um einen Termin zu vereinbaren)