Über uns


Im Zentrum werden Sprache und Sprachvariation im Kontext von Migration und Mehrsprachigkeit und über die gesamte Lebensspanne untersucht - ein Thema von zentraler Bedeutung in modernen Gesellschaften. Der Kern des Zentrums liegt in der Philosophischen Fakultät, mit fakultätsübergreifenden Verbindungen zur Kognitionswissenschaft und Bildungswissenschaft. 

Das Zentrum ermöglicht damit eine Perspektive auf das Thema "Sprache, Variation und Migration", die verschiedene Teilbereiche der Sprachwissenschaften mit einander ebenso wie mit externen Fächern vernetzt und ein Dach für interdisziplinäre Forschungsprojekte bietet.

Die Aktivitäten umfassen darüber hinaus ein umfangreiches und in der Region einmaliges Betreuungsprogramm für Studierende, die einen Schwerpunkt ihres Studiums in den Bereich "Sprache, Variation und Migration" legen und interdisziplinär forschen wollen.

Das Zentrum ist Teil des bundesweiten Netzwerks „Sprache, Variation und Migration", das einschlägige Forschungsverbünde aus der Sprachwissenschaft und benachbarten Disziplinen miteinander verbindet.

 


+++ Stellungnahme: "Keine Angst vor Mehrsprachigkeit!"

+++ Stellungnahme: "Doppelte Halbsprachigkeit"


Möchten Sie über Vorträge im Zentrum "Sprache, Variation, Migration" regelmäßig informiert werden?

Schicken Sie eine E-Mail an svm-kontaktuni-potsdamde

Logo des Zentrums für Sprache, Variation und Migration

Bewerbungsfrist: 31.03.2020

Bewirb dich jetzt für die Teilnahme am Betreuungsprogramm im Sommersemester 2020!

Alle weiteren Infos und Voraussetzungen unter:

Aktuelles

  • 25.03.2020: Workshop "Usage-based approaches to language contact" mit Ad Backus. (entfällt)
  • 12.03 - 14.03.2020: R-Workshop in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Digitale Geisteswissenschaften. 

Forschergruppe RUEG

"Emerging Grammars in Language Contact Situations”

Wir freuen uns über die Bewilligung der Research Unit: "Emerging Grammars in Language Contact Situations: A Comparative Approach" durch die DFG. In der Forschergruppe kooperieren acht Projekte, verteilt auf die Universität Potsdam und fünf weitere Standorte. Sprecherin des Verbundprojekts ist Heike Wiese (Humboldt-Universität zu Berlin)

Weitere Informationen finden Sie unter Forschung sowie auf der ...