Schliessen

Friederike Schulz

Am Neuen Palais 10

Haus 19

14469 Potsdam

Email: frieschulz -at- uni-potsdam.de

Forschungsschwerpunkte

Sprache im höheren Lebensalter

Syntax der gesprochen Sprache

Sprachwandel und Diachronie

Korpuslinguistik

 

Akademische Berufserfahrung

seit 2020/10 Akademische Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der Universität Potsdam, am Lehrstuhl von Prof. Dr. Annette Gerstenberg

2019/03 – 2020/09 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Romanistik der Universität Potsdam, am Lehrstuhl von Prof. Dr. Annette Gerstenberg

2020/04 – 2020/09 Mitarbeit am Lehrprojekt „e-spaces – sp@zi – e-spacios: digitale Lernräume für die Sprachgeschichte“, Zentrum für Qualitätssicherung in der Lehre (ZfQ), Universität Potsdam

2019/05 – 2020/03 Mitarbeit am Lehrprojekt „Kompetenzorientierte Programmentwicklung in der Linguistik“; E-Assessment im Modul Theorien, Methoden, Anwendung, Philosophische Fakultät und Zentrum für Qualitätssicherung in der Lehre (ZfQ), Universität Potsdam

2017/10 – 2019/03 Studentische Hilfskraft am Institut für Romanische Philologie der Freien Universität Berlin, im Arbeitsbereich von Prof. Dr. Judith Meinschaefer

 

Studium

seit 2019/05 Promotionsstudium der Romanistik, Universität Potsdam. Thema "Syntaktische Komplexität im höheren Lebensalter"

2015/10–2019/03 Studiengang Sprachwissenschaft (M.A.), Freie Universität Berlin

2014/02–2014/06 Universidade de Coimbra, Erasmusaufenthalt

2011/10–2015/09 Studiengang Italienische Philologie & Portugiesisch-Brasilianische Studien (B.A.), Freie Universität Berlin

 

Lehrveranstaltungen

WiSe 2021/22: Phonetik/Phonologie und Lexikologie des Italienischen (= Aufbaumodul 1)

SoSe 2021: Phonetik/Phonologie und Lexikologie des Italienischen (online)

WiSe 2020/21: Phonetik/Phonologie und Lexikologie des Italienischen (online)

SoSe 2020: Phonetik/Phonologie und Lexikologie des Italienischen (online)

 

Publikationen 

El Sherbiny Ismail, Eman/Gerstenberg, Annette/Lupica Spagnolo, Marta/Schulz, Friederike/Vandenbroucke, Anne (2022): „L’âge avancé en perspective longitudinale et ses outils : LangAge, un corpus au pluriel“, in SHS Web Conf. - 8e Congrès Mondial de Linguistique Française 138, 10003 [1-14]. DOI: 10.1051/shsconf/202213810003