uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Foto: M. Burkart
Erhaltungskultur der Schwarzen Binse (Juncus atratus).

Naturschutz

Wir arbeiten für den Schutz der Biodiversität. Ein Schwerpunkt ist hierbei die Erhaltung heimischer Wildpflanzen: Akut vom Aussterben bedrohte Arten Brandenburgs kultivieren wir hier im Botanischen Garten und stellen die Pflanzen in wissenschaftlich begleiteten Projekten für die Wiederauswilderung zur Verfügung.

Dafür arbeiten wir mit dem Landesumweltamt, dem Botanischen Garten und Botanischen Museum Berlin , dem Heidegarten Langengrassau , dem Botanischen Verein von Berlin und Brandenburg und vielen weiteren Personen und Institutionen zusammen.

Wir koordinieren die Aktivitäten von rund 50 Botanischen Gärten, ähnlichen Institutionen und Privatleuten deutschlandweit im Rahmen der AG Erhaltungskulturen des Verbandes Botanischer Gärten. Außerdem sind wir Projektpartner in WIPs-De (Wildpflanzen-Schutz Deutschland)- Aufbau eines nationalen Verbundes zum Schutz gefährdeter Wildpflanzenarten in besonderer Verantwortung Deutschlands.

Durch abgestimmte Schwerpunktbildung unserer Sammlungen exotischer Pflanzen tragen wir zum weltweiten Artenschutz bei. Selbstverständlich beachten wir hier die internationalen Abkommen und Richtlinien.

 


Aktuelle Projekte