uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Programm für Vorschulgruppen

Stand 2017

Thema

Jahreszeit

Kosten je Schüler

Frühblüher01.03. - 30.04.2,00 €
WWW - Wasser-Wunder-Welten01.04. - 30.09.2,00 €
Wiesenforscher15.05. - 30.06.2,00 €
Fleißig wie die Honigbienenauf Anfrage2,50 €
Das Rauschen im Blätterdach01.05. - 15.11.4,00 €
Herbstlaub - Bunter Abfall01.10. - 15.11.2,00 €
In einem Land vor unserer Zeitganzjährig2,50 €
Kakao und Schokoladeganzjährig2,50 €
Wunderbare Pflanzenweltganzjährig2,00 €
Regenwaldganzjährig2,50 €
Sieh mal, Hör mal, Fühl mal! - Die Wahrnehmungsrallyeganzjährig2,00 €
Ab in die Wüsteganzjährig2,00 €
Vögel in Gärten und ParksOktober bis April2,00 €

Weitere Themen sind nach Absprache möglich.


Ab in die Wüste

Kakteen sind spitz und in der Wüste ist es heiß, dass wissen wohl die meisten Kinder.

  • Ist es in der Wüste immer heiß?
  • Warum können Kakteen in so einer Hitze leben?
  • Sehen alle Wüstenpflanzen gleich aus?

Eine kleine Expedition in die Wüste erwartet die Kinder, sie werden heiße Wüstenluft spüren und Kakteen anfassen, dabei wird auch besprochen was man alles braucht um in  der Hitze zu überleben.

Fleißig wie die Honigbienen

Honigbienen werden vom Menschen schon seit tausenden Jahren als Haustiere gehalten. Bevor der Zucker in alle Haushalte Einzug hielt, war Honig lange Zeit das einzige Süßungsmittel. Und auch heute noch ist er für Groß und Klein ein lecker-süßer Bestandteil des Frühstücks.

  • Was ist Honig überhaupt?
  • Wie sieht es in einem Bienenstock aus?
  • Was macht ein Imker?

Bei diesem Programm bekommen wir Besuch von einer Imkerin. Die Kinder beobachten Honigbienen in einem Schaukasten und erfahren viel Interessantes über ihr Leben und die Imkerei. Als Höhepunkt können die Kinder selber Honig schleudern und diesen – sowie weitere Honigsorten – auch verkosten.

Frühblüher

Nach dem Winter trauen sie sich als erste wieder heraus und erfreuen uns mit ihren Blüten: Schneeglöckchen, Krokusse und andere Frühblüher.

  • Woher nehmen Frühblüher die Energie, in der kalten Jahreszeit zu wachsen?
  • Warum blühen sie überhaupt schon so zeitig im Jahr?
  • Wie sind ihre Blüten aufgebaut?

Wir begeben uns gemeinsam auf die Suche nach den Frühblühern und erforschen die Antworten auf diese Fragen im Garten und im warmen Klassenzimmer.

Herbstlaub – Bunter Abfall

Mit dem Herbst endet die Erntezeit und das Jahr klingt langsam aus. In der Natur finden vielfältige Veränderungen statt: Es wird kühler, die Blätter verfärben sich, der Wind weht stärker und der Laubfall setzt ein.

  • Warum sind Blätter grün? Warum ist Herbstlaub bunt?
  • Was ist Chlorophyll?
  • Warum verlieren Bäume im Herbst die Blätter?
  • Was ist ein Herbarium?

Den Antworten auf diese Fragen nachzuspüren und die Jahreszeit mit allen Sinnen zu erleben, ermöglicht dieses Programm. Die Schüler lernen Laubbäume im Park Sanssouci kennen, fertigen ein kleines Herbarium an, trennen Blattfarbstoffe auf und können mit Herbstlaub basteln.

In einem Land vor unserer Zeit

Farnpflanzen gibt es schon seit Millionen von Jahren auf der Erde. Sie sind sogar noch älter als die Dinosaurier.

  • Wie viel Wasser passt in einen Farn hinein?
  • Wie groß war ein Langhals?
  • Leben heute noch Verwandte der Dinosaurier?
  • Woher wissen wir denn das alles heute?

Wir lernen die Farnwelt spielend kennen und entdecken hier und da ein paar wilde Dinosaurier! Die Kinder werden phantasievoll in eine alte Zeit geführt. Hier werden sie selbst zu Langhälsen, Dreihörnern und Flugsauriern. Dabei entdecken und experimentieren sie mit Pflanzen.

Kakao und Schokolade

Jeder mag Schokolade. Schokolade macht glücklich (sagen sogar die Wissenschaftler).

  • Was hat Schokolade eigentlich mit Kakao zu tun?
  • Wie sieht eine Kakaopflanze aus? Aus welchen Pflanzenteilen entsteht Kakao?
  • Wo wächst die Kakaopflanze?
  • Woraus besteht Schokolade? Wie wird sie hergestellt?

Diese Fragen werden lebendig und anschaulich beantwortet, zum Beispiel durch die Betrachtung einer echten Kakaopflanze im Gewächshaus und die eigene Herstellung von Schokolade. Dazu gibt es Informationen über die Geschichte der Entdeckung des Kakaos.

Regenwald

Die tropischen Regenwälder sind die vielfältigsten Lebensräume unserer Erde. Sie beherbergen nicht nur geheimnisvolle Tiere, sondern auch viele seltsame Pflanzen. Durch Raubbau sind sie heute fast überall in ihrem Bestand gefährdet.

  • Welche Eigenschaften kennzeichnen das Ökosystem Regenwald?
  • Was für Besonderheiten haben Pflanzen im Regenwald?
  • Welche Nutzpflanzen stammen von da?

Nach Absprache kann eine Schwerpunktsetzung auf spezielle Lebensformen von Pflanzen im Regenwald, tropische Nutzpflanzen oder die Zerstörung des Regenwaldes erfolgen. Dabei vermitteln die Tropenhäuser des Botanischen Gartens eine anschauliche Vorstellung von diesen Wäldern.

Sieh mal, Hör mal, Fühl mal! - Die Wahrnehmungsrallye

Bei diesem Kurs schalten wir einige Sinne aus um andere hervorzuheben, so werden Bäume nur mit den Händen erkundet, es muss genau zugehört werden und bei unserem Pirschpfad muss man ganz genau hinsehen was sich zwischen den tropischen Pflanzen so versteckt.

  • Was ist oben bei den Bäumen los?
  • Wie fühlt sich eine Schwertmuschel an?

Die Kinder lernen hier miteinander zu arbeiten, sich auf einen Partner zu verlassen und gemeinsam ganz genau hinzuhören und zu sehen. Ob mit Spiegelgang oder Baummassage, spielerisch erkunden wir den Garten.

WWW – Wasser-Wunder-Welten

In unseren Tümpeln und Teichen lebt eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen aller Größen, Farben und Arten.

  • Welche Tiere gibt es in unseren Gewässern, wie sehen sie aus und wie bewegen sie sich?
  • Wie beobachte, fange und behandle ich diese Tiere richtig?
  • Wer frisst hier was oder wen?

Das Kennenlernen und Verstehen der Wasser-Wunder-Welten steht bei diesem Programm im Vordergrund. Dabei werden die Tiere mit Hilfe von Binokulaten ganz genau beobachtet. In eigenständigen kleinen Versuchen wird geübt, naturwissenschaftlich exakt zu arbeiten.

 

 

Vögel in Gärten und Parks

Viele unserer heimischen Wildvögel umgeben uns das ganze Jahr und lassen sich in Gärten und Parks gut beobachten.
Doch was treiben all die kleinen und großen Gefiederten eigentlich das ganze Jahr?
Das Programm setzt seine inhaltlichen Schwerpunkte für die Jahreszeiten Frühjahr und Winter.

  • Wo bauen Vögel ihre Nester?
  • Welche Materialien nutzen sie für den Nestbau?
  • Wer frisst was?
  • Ist die Fütterung von Wildvögeln sinnvoll?

Gemeinsam erarbeiten wir interaktiv zum gewählten Schwerpunkt „Nestbau“ oder „Fütterung“ alles Wichtige im Leben unserer gefiederten Freunde.
Schauen uns Nistmaterialien an oder basteln einen Futterbecher. Darauf folgt eine kleine Wanderung durch Park Sanssouci.

Wiesenforscher

Mit ein bisschen Zeit und Aufmerksamkeit bemerkt man, wie viel Leben sich in einer Wiese abspielt und wie viele kleine Abenteuer sie birgt.

  • Wie viele verschiedene Blumen gibt es auf einer Wiese?
  • Was hat der Regenwurm für eine Aufgabe?
  • Woran erkennt man ein Insekt?
  • Wie kann man die verschiedenen Pflanzen unterscheiden?

Bei diesem Programm verbringen wir den ganzen Vormittag auf einer Wiese. In Kleingruppen erforschen wir die Tier- und Pflanzenwelt, beobachten und bestimmen Insekten und suchen Blumen.

Wunderbare Pflanzenwelt

Auf den ersten Blick sind Pflanzen ziemlich langweilig, denn sie bewegen sich nicht und sind alle grün. Auf den zweiten Blick aber gibt es zahlreiche faszinierende, ja verrückte Pflanzen, die uns durch ihre außergewöhnlichen Formen oder Lebensweisen zum Staunen und Fragen bringen.

  • Warum ist die Banane krumm?
  • Welche Tiere frisst eine fleischfressende Pflanze?
  • Wie groß wird das größte Gras der Welt?
  • Gibt es lebende Steine?

Antworten auf diese und viele andere spannende Fragen erhalten die Schüler bei einer Rundreise durch den Botanischen Garten, bei der sie die Pflanzen aus nächster Nähe kennenlernen.

Das Rauschen im Blätterdach

Auch wenn alle Bäume aus einem Stamm, Ästen und Blättern gleich aufgebaut sind, können sie ganz unterschiedliche Größen, Formen und Gestalten haben.

  • Aus welchen Teilen besteht ein Baum?
  • Kann man Bäume hören?
  • Wie schnell wachsen Bäume, warum wachsen einige schneller als andere?
  • Wie sehen Blätter aus – bei uns und anderswo?
  • Warum sehen manche Blätter so seltsam aus?

Bei diesem 3-Tages-Projekt lernen die Kinder auf kreative und spielerische Weise die Bäume in ihrem Kindergarten sowie tropische Bäume bei uns im Gewächshaus kennen. Die ersten beiden Termine (je 30 min) finden im Kindergarten statt, der dritte Termin (1 Stunde) im Botanischen Garten.