uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Willkommen bei der PIER-Studie der Universität Potsdam!

Foto: Anja Sperlich

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die PIER-Studie näher vorstellen. Daher haben wir Informationen für Eltern, Schulen und Wissenschaftler zusammengestellt.

Die PIER-Studie ist verbunden mit einem Graduiertenkolleg, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wird (DFG GRK 1668/1). In diesem 
Kolleg arbeiten viele Forscherinnen und Forscher der Universität Potsdam zusammen. Das Leitthema der PIER-Studie ist die längsschnittliche Untersuchung 
von Entwicklungschancen und -risiken im Kindes- und Jugendalter. In einer Kombination von verschiedenen Teilgebieten der Psychologie erforschen wir ins
besondere intrapersonale (d.h. in der Person liegende) Entwicklungseinflüsse, wie z.B. spezielle grundlegende Informationsverarbeitungsprozesse sowie 
Emotionen und Gedanken. Neue Erkenntnisse ermöglichen eine gezielte sowie wirksame Prävention und Intervention für die Zukunft.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Hinweise über Ziel, Inhalt und Ablauf sowie Berichte zum aktuellen Stand der Studie.

Bis einschliesslich Oktober 2016 führen wir wieder unsere Befragungen der älteren Kinder und Jugendlichen durch. Wir danken allen beteiligten Familien und Schulen herzlich für ihre Unterstützung!