uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Forschung

Arbeitsanalyse und Gesundheit

Foto: privat
Screening Psychischer Arbeitsbelastung

Screening psychischer Arbeitsbelastung (SPA)

Entsprechend dem Arbeitsschutzgesetz (in der Fassung vom 31. August 2015) sind von Arbeitgebern auch die psychische Belastung in Arbeitsprozessen regelmäßig zu beurteilen und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung der Beschäftigten abzuleiten.
Dafür wurde das Screening psychischer Arbeitsbelastung (SPA) entwickelt.
Entsprechend der internationalen Norm EN ISO 10075-3 ist das SPA ein modular aufgebautes und universell in beliebigen Arbeitssituationen einsetzbares Verfahren auf Screeningniveau.

Kooperationspartner

Prof. Dr. Anna-Marie Metz
Prof. Dr. Heinz-Jürgen Rothe

Publikation

Metz, A. M. & Rothe, H.-J. (2016) (Hrsg.). Screening psychischer Arbeitsbelastung. Ein Verfahren zur Gefährdungsbeurteilung. Berlin: Springer.