uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Foto: Thomas Roese (AVZ, University of Potsdam)

The Potsdam Research Institute for Multilingualism

Am Potsdam Research Institute for Multilingualism (PRIM) erforschen wir die Natur der Mehrsprachigkeit bei Kindern und Erwachsenen sowie  auch bei Patienten mit Sprachstörungen. Kerngebiete der Sprachverarbeitung werden mit neuesten experimentell-psycholinguistischen Methoden, wie z.B. Blickbewegungsmessung und EEG-Ableitung, untersucht.

Das PRIM zielt darauf ab, die Repräsentation und Verarbeitung mehrerer Sprachen im Individuum besser zu verstehen. Zentral dabei ist die Untersuchung der Sprachverarbeitung im zeitlichen Verlauf, sowohl auf der Mikroebene, z.B. durch die Blickbewegungsmessung während der Verarbeitung von sprachlichen Stimuli, wie auch auf der Makroebene, z.B. durch den Vergleich von mehrsprachigen Individuen mit unterschiedlichem Sprachentwicklungsstand. 

Zusätzlich zu unserer Forschung wollen wir Personen, die mit Mehrsprachigkeit konfrontiert sind, wie z.B. Lehrern/Lehrerinnen und Erziehern/Erzieherinnen, aber auch interessierten Eltern, beratend zur Seite stehen.

Sie sind daran interessiert, an unseren Experimenten teilzunehmen? Erfahren Sie mehr über unsere derzeitigen Experimente.

Informationen auf Türkisch (Türkçe Bilgi), Russisch (Информация на русском языке) oder Spanisch (página española).

Nach oben